SDA Meldungen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Familienvater in Zürich von FCZ-Fan niedergeschlagen



Ein Familienvater ist am Mittwochabend in Zürich vor den Augen seiner Kinder von einem FCZ-Fan niedergeschlagen und schwer verletzt worden. Der Vorfall ereignete sich nach dem Fussballspiel des FC Zürich gegen den FC St. Gallen.

Der 40-Jährige wollte mit seinen beiden Kleinkindern und einem Kinderwagen am Hardplatz in einen VBZ-Bus einsteigen, wie die Stadtpolizei am Donnerstag mitteilte. Ein Unbekannter in FCZ-Fankleidung habe ihn am Einsteigen gehindert und ihn mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Dabei sei der Angegriffene so schwer verletzt worden, dass er reglos neben dem Bus liegen geblieben sei.

Der Mann musste mit schweren Kopfverletzungen notfallmässig ins Spital gebracht werden. Der Angreifer flüchtete mit mehreren ähnlich gekleideten jungen Männern in Richtung Hardbrücke. Die Stadtpolizei Zürich hat Ermittlungen eingeleitet.

Die Haltestelle, an der sich der Vorfall ereignete, liegt nur einige hundert Meter vom Stadion Letzigrund entfernt. Sie werde aber nach Spielen nicht allzu stark von Fussballfans frequentiert, erklärte die Stadtpolizei auf Anfrage. Der Verletzte habe das Spiel nicht besucht und habe sich unabhängig davon in der Stadiongegend befunden.

Grosskontrolle von FC St.Gallen-Fans

Auch die Fans des FC St.Gallen beschäftigten nach dem Spiel die Polizei. Beim Rücktransport vom Stadion Letzigrund zum Bahnhof Altstetten mit Sonderbussen wurde die Fensterscheibe eines Busses zertrümmert.

194 Fans wurden daraufhin durch die Polizei kontrolliert, deren Personalien wurden festgehalten. Ein 21-jähriger Mann wurde wegen Verstosses gegen das Sprengstoffgesetz festgenommen.

Ein weiteres VBZ-Fahrzeug wurde im Nachgang des Spiels an der Badenerstrasse beschädigt. Unbekannte, mutmasslich Fussballfans, schlugen die Scheibe eines Trams ein. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Frauen gelten als gleich kompetent wie Männer oder gar kompetenter

Die wahrgenommene Kompetenz von Frauen hat in den USA seit den 1940er-Jahren deutlich zugelegt. Mittlerweile gelten Frauen als gleich kompetent oder sogar kompetenter als Männer, wie Forschende der Uni Bern und der Northwestern University berichten.

Frauen haben seit den 1940er-Jahren zunehmend höhere Bildungsabschlüsse erreicht und mittlerweile ihren festen Platz in der Arbeitswelt. Damit haben sich auch die Vorstellungen über die Eigenschaften von Frauen und Männern verändert, wie eine …

Artikel lesen
Link zum Artikel