USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06170120 US President Donald J. Trump (R) and First Lady Melania Trump (L) walk out of the South Portico to depart the South Lawn of the White House by Marine One, in Washington, DC, USA, 29 August 2017. President Trump travels to Texas to inspect storm damage.  EPA/MICHAEL REYNOLDS

Melania und Donald Trump am Morgen vor dem Abflug nach Texas. Bild: EPA/EPA

Noch bevor die Trumps im Krisengebiet gelandet sind, gibt's den ersten Fail – von Melania



Mit grosser Spannung wird erwartet, wie Donald Trump die erste grosse Naturkatastrophe seiner Präsidentschaft meistern wird. Sie könnte zum einschneidenden Moment werden. Der Hurrikan «Harvey» richtete in den vergangenen Stunden im Bundesstaat Texas grosse Schäden an.  

Präsident George W. Bush wird heute noch vorgeworfen, er habe beim verheerenden Hurrikan «Katrina» zu zögerlich und langsam reagiert. Kritiker meinen, er trage eine Mitschuld an den 1800 Opfern, die es damals gegeben hatte.

Trumps Amtsvorgänger Barack Obama zeigte sich hingegen als anpackender Landesvater, als er während des Hurrikans «Sandy» schnell massive Bundeshilfen für die Staaten New Jersey und New York organisierte. 

Trump trug vor der heutigen Reise ins Katastrophengebiet schon mal dick auf. «Wir werden nach dieser Krise stärker, grösser und besser sein als je zuvor», sagte er. «Das könnt ihr mir glauben.»

Melania tritt ins Fettnäpfchen

Nun richten sich alle Augen auf den US-Präsidenten, der am frühen Dienstagmorgen Richtung Texas abhob. Doch noch bevor die Trumps überhaupt im Katastrophengebiet angekommen waren, traten sie bereits ins Fettnäpfchen.

Der Grund: Melania Trump. Die First Lady trug für ihre Visite in Texas ein ziemlich unpassendes Outfit. Aber sehe selbst:  

President Donald Trump, accompanied by first lady Melania Trump, gives a thumbs-up as they walk to Marine One on the South Lawn of the White House in Washington, Tuesday, Aug. 29, 2017, for a short trip to Andrews Air Force Base, Md., then onto Texas to survey the response to Hurricane Harvey. The hurricane is the first major disaster of Trump's presidency.  (AP Photo/Jacquelyn Martin)

Bild: AP/AP

Jep, High Heels!

President Donald Trump, accompanied by first lady Melania Trump, gives a thumbs-up as they walk to Marine One on the South Lawn of the White House in Washington, Tuesday, Aug. 29, 2017, for a short trip to Andrews Air Force Base, Md., then onto Texas to survey the response to Hurricane Harvey. The hurricane is the first major disaster of Trump's presidency.  (AP Photo/Jacquelyn Martin)

Bild: AP/AP

Für ihre ungewöhnliche Schuhwahl erntete die First Lady umgehend Kritik. «Will sie etwa so den ganzen Tag in einer Suppenküche stehen und Essen verteilen?», fragte etwa eine Twitter-Userin. 

Ein anderer User scherzte, dass so wenigsten ihre Fersen trocken bleiben würden. 

Oder dies - ein tauglicher Schuh;)

Zum Glück hatte die First Lady noch ein paar Ersatzschuhe dabei.

Aus der Air Force One trat sie dann in weissen Turnschuhen

Gut so. Denn eins ist sicher. Heute wird das Präsidentenpaar noch kritischer betrachtet, als dies sonst schon der Fall ist. Affaire à suivre ...(cma/kub)

Hurrikan Harvey verschont auch keine Altersheime

Video: srf/SDA SRF

Sturm Harvey wütet über Housten

Das unglaubliche Bild des überfluteten Altersheims in Texas – und das Happy End

Link zum Artikel

28'000 Personen durch Hurrikan «Harvey» obdachlos ++ weiteres Ungemach droht

Link zum Artikel

Houston versinkt nach dem Hurrikan Harvey in den Fluten

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bijouxly 29.08.2017 23:21
    Highlight Highlight Who cares? Lieber eine anwesende First Lady in High Heels als eine abwesende in Gummistiefeln. Sie wird ja wohl kaum beim Dammbau helfen und für das, was sie tun wird (Mut zusprechen, Leute umarmen etc.) reichen diese Schuhe also aus.
    Kommt bitte zurück zum Journalismus Watson und weg vom Boulevard - dafür gibts genügend Blätter, das ist keine Nische!
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 29.08.2017 21:03
    Highlight Highlight Ich mag zwar Trump nicht, aber die Schuhe seiner Gattin sind mir wirklich egal. Wenn sie sich demonstrativ Gummistiefel und Overall umgebunden hätte, wäre das doch eigentlich viel alberner...
  • Calvin Whatison 29.08.2017 20:35
    Highlight Highlight Naja, wenn man sich wegen sowas aufregen kann, ist das Unwetter wohl nur halb so schlimm. Typisch Amis.
    • Eine_win_ig 29.08.2017 21:20
      Highlight Highlight Geht ja bei Trump und konsorten schon lange nur noch um Symbolpolitik (leider)...
  • Steimolo 29.08.2017 20:34
    Highlight Highlight Das sind mal echte twittergrössen. richtige influencer, die uns zeigen was sache ist.
  • Sebastian Wendelspiess 29.08.2017 20:14
    Highlight Highlight Komisch, als sie gelandet sind trug sie weisse Sneakers. Wo ist also der Fail? Klassischer Beweis von Fakenews, und alle Medien übernehmen es blind. Aber nein, gemäss Domsh und Semper Fi haben wir ja keine gleichgeschaltene Presse, gell?!
  • pete.waterman 29.08.2017 19:22
    Highlight Highlight Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass sie nur diese Schuhe dabei hat.
  • Carry62 29.08.2017 18:49
    Highlight Highlight Irgendwie ermüdend... jeder "Furz" der Trumps ist scheinbar eine Schlagzeile wert 😳
    In vier Jahren sind dann wohl die meisten Zeitungen zur Hälfte leer...
    Ausser DT wird wieder gewählt 😜
  • Sebastian Wendelspiess 29.08.2017 18:47
    Highlight Highlight Naja, immerhin geht sie mit. Nicht so wie Michelle Obama oder Laura Bush, welche die Katastrophenhilfe schwänzten.
    • Jein 29.08.2017 20:21
      Highlight Highlight Eine kleine Google-Suche ergibt das Michelle Obama z.B. Alabama nach dem heftigen Tornado besucht und einen Solotrip nach dem Erdbeben in Haiti gemacht hat. Und George Bush hat bekanntlich zu langsam auf Katrina reagiert, als er aber endlich kam war das zusammen mit Laura.

      Die Diskussion um ihr Schuhwerk ist daneben, aber ist nicht so dass das jetzt einmalig ist das eine FLOTUS mitkommt.
    • Sebastian Wendelspiess 30.08.2017 09:48
      Highlight Highlight @jein bei Katrina & Sandy aber nicht.
  • wasylon 29.08.2017 18:40
    Highlight Highlight Die gute Frau darf sich anziehen wie sie will. Wieder einmal Sexismus pur auf Watson. Eine Frau wird auf ihr Schuhe reduziert.
  • John Smith (2) 29.08.2017 18:27
    Highlight Highlight Im Gegenteil: Nie waren Stelzen passender als bei Hochwasser.
  • Nelson Muntz 29.08.2017 17:45
    Highlight Highlight Melania wirkt eh mehr wie eine Arbeitskollegin von Rocco Siffredi als wie eine First Lady.
    • Sebastian Wendelspiess 29.08.2017 18:42
      Highlight Highlight Oh, du bist ja fast sexistischer wie Trump...
  • lilas 29.08.2017 17:26
    Highlight Highlight Ach, dass sie nicht mit Gummistiefeln an den Füssen anreist find ich jetzt nicht so dramatisch. Das Problem ist der komische Typ an ihrer Seite der das Gefühl hat, sich in Szene setzen zu müssen weil er denkt, Amerika sei die Bühne und er der Held im Theaterstück.
    • Gummibär 29.08.2017 18:37
      Highlight Highlight https://culturaldisasters.files.wordpress.com/2016/07/img_0008-1.jpg

      Bootschuhe (Sebago docksides oder Sperry) für den Katastrophen-Ausflug .

      Das Tüpfi mit der grossen Sonnenbrille neben Trump glaubt wohl sie sei an einer Modeschau.

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel