DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
25,7 Millionen Euro

Die FIFA zahlt dem Weltmeister eine Rekordprämie

10.06.2014, 15:2610.06.2014, 16:58

Die FIFA schüttet für den nächsten Fussballweltmeister eine Rekordprämie aus. Der Sieger des Finals am 13. Juli erhält 25,7 Millionen Euro, der Verlierer wird mit 18,3 Millionen entschädigt. Gesamthaft zahlt der Weltverband mit rund 422 Millionen so viel wie nie zuvor in der WM-Geschichte aus.

Wer in der Vorrunde scheitert, erhält eine garantierte Summe von je 5,8 Millionen Euro, der Achtelfinal-Vorstoss ist mit knapp 6,6 Millionen dotiert, ein Platz in den Viertelfinals bringt 10,2 Millionen Euro. Die WM-Gesamteinnahmen der FIFA werden mit 4,5 Milliarden Dollar beziffert. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Infantino vergleicht Fussball-WM mit Super Bowl – und träumt von einer WM in Israel
Gianni Infantino lässt nicht locker. Der FIFA-Präsident kämpft weiter dafür, den Rhythmus der Fussball-WM von vier auf zwei Jahre zu verkürzen. Zudem lancierte der Walliser einen neuen, bestimmt nicht unumstrittenen WM-Gastgeber.

Die nächsten zwei Austragungen der Fussball-Weltmeisterschaft finden 2022 in Katar und 2026 in den USA, in Kanada und Mexiko statt. In fünf Jahren werden erstmals 48 Mannschaften teilnehmen. Das Turnier für das Jahr 2030 ist noch nicht vergeben – und womöglich gar nicht das Nächste in der Reihe. Vielleicht wird die überübernächste WM auch schon 2028 ausgetragen.

Zur Story