Gesellschaft & Politik
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Greta wirft Trump Todesblick zu – dieser verspottet sie auf Twitter



Bild

Wenn Blicke töten könnten ... Bild: screenshot twitter

Donald Trump und Greta Thunberg werden nie beste Freunde werden, das dürfte jedem klar sein. Was die beiden voneinander halten, hat sich nun am UN-Klimagipfel in New York gezeigt.

Nachdem Thunberg ihre hochemotionale Rede gehalten hatte, die Trump übrigens verpasst hatte, filmte eine Kamera, wie sie inmitten einiger Sicherheitsleute steht und wartet. Sie wirkt gelassen, als plötzlich der Commander-in-Chief persönlich ins Zimmer spaziert. Ihr Blick verfinstert sich augenblicklich. Selten wäre die Redewendung «wenn Blicke töten könnten» angebrachter ...

Trump hat Thunberg beim Klimagipfel keine Beachtung geschenkt, die Retourkutsche kam – wie bei Trump üblich – über Twitter. Dort postete der US-Präsident ein Video ihrer Rede, bei der sie über kollabierende Ökosysteme und leidende Menschen gesprochen hatte. Spöttisch schrieb er dazu:

«Sie wirkt wie ein sehr glückliches junges Mädchen, das sich auf eine strahlende und wunderbare Zukunft freut. So schön zu sehen!»

Wer bei diesem Streit wohl zuletzt lacht?

(dfr)

Greta Thunberg: Das furchtlose Mädchen von Davos

Wie Greta Thunberg zum Vorbild einer Generation wurde

Play Icon

Mehr zum Klimawandel

Nichts erreicht – die bittere Klima-Bilanz armer Staaten

Link zum Artikel

Grünen-Chefin Rytz: «SVP und FDP handeln beim Klimaschutz billig und verantwortungslos» 

Link zum Artikel

Warum das Nein zur CO2-Flugticketabgabe ein fataler Fehler ist

Link zum Artikel

Der Klimawandel macht dir Angst? Dann guck mal, wen du (nicht) wählen solltest

Link zum Artikel

Plötzlich holen die Trumps der Schweiz Mehrheiten – und das in der Klimapolitik

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

«CO2 ist gar nicht so schlimm»: 9 Mythen der Klimaskeptiker im Faktencheck

Link zum Artikel

Reisen wie Greta – die «Flugscham» greift in Schweden um sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr zum Klimawandel

Nichts erreicht – die bittere Klima-Bilanz armer Staaten

23
Link zum Artikel

Grünen-Chefin Rytz: «SVP und FDP handeln beim Klimaschutz billig und verantwortungslos» 

54
Link zum Artikel

Warum das Nein zur CO2-Flugticketabgabe ein fataler Fehler ist

177
Link zum Artikel

Der Klimawandel macht dir Angst? Dann guck mal, wen du (nicht) wählen solltest

292
Link zum Artikel

Plötzlich holen die Trumps der Schweiz Mehrheiten – und das in der Klimapolitik

231
Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

214
Link zum Artikel

«CO2 ist gar nicht so schlimm»: 9 Mythen der Klimaskeptiker im Faktencheck

303
Link zum Artikel

Reisen wie Greta – die «Flugscham» greift in Schweden um sich

14
Link zum Artikel

Mehr zum Klimawandel

Nichts erreicht – die bittere Klima-Bilanz armer Staaten

23
Link zum Artikel

Grünen-Chefin Rytz: «SVP und FDP handeln beim Klimaschutz billig und verantwortungslos» 

54
Link zum Artikel

Warum das Nein zur CO2-Flugticketabgabe ein fataler Fehler ist

177
Link zum Artikel

Der Klimawandel macht dir Angst? Dann guck mal, wen du (nicht) wählen solltest

292
Link zum Artikel

Plötzlich holen die Trumps der Schweiz Mehrheiten – und das in der Klimapolitik

231
Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

214
Link zum Artikel

«CO2 ist gar nicht so schlimm»: 9 Mythen der Klimaskeptiker im Faktencheck

303
Link zum Artikel

Reisen wie Greta – die «Flugscham» greift in Schweden um sich

14
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

135
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
135Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • caravaggio 24.09.2019 23:33
    Highlight Highlight Irgendwie interessant, der US Präsident, der wie ein dummer Junge Unfug twittert und eine 16 jährige die die Spitzenpolitiker der Welt zur Rechenschaft zieht.
    Eigentlich ist er wohl eher ein US Präpotent...

  • Ricardo Tubbs 24.09.2019 16:23
    Highlight Highlight sehe keinen unterschied zu wie sie sonst guckt.
  • AnnaFänger 24.09.2019 16:09
    Highlight Highlight 🧐Ich hoffe der Klimaschutz wird eine "Mode". Da Trump scheinbar immer "First" sein will, haben diese hoffentlich bald das Ziel, die führende Macht im Klimaschutz zu sein.
  • Lllll 24.09.2019 15:45
    Highlight Highlight Die liebe Greta. Von dem Herren Trump lasse ich hier mal ab. Prinzipiell finde ich, dass ihre Aktionen eine Daseinsberechtigung haben. Nur, sie geht mir ihrer schnippischen teils arroganten und kindischen Art und Weise vielen Menschen (inkl. mir) auf den Senkel. Diese Angehensweise, ist meiner Meinung nach, mittlerweile nicht mehr zielgerichtet und könnte sich suboptimal auf ihren Einsatz in der Klimathematik auswirken.
    • Walter Sahli 24.09.2019 16:01
      Highlight Highlight Dann hör' doch einfach auf die Wissenschaftler und nicht auf sie...ach ne, das geht ja nicht, weil das ist ja das, was sie fordert und Du und Deinesgleichen seid ja am Trötzelen und könnt deswegen nichts tun, was sie verlangt.
    • Raber 24.09.2019 16:55
      Highlight Highlight Ist man mit 16 Jahren nicht mehr ein Kind? Vielleicht hat dies auch mit dem "kindischen" Verhalten zu tun. Aber ich gebe Ihnen insofern recht, dass sie sich und der Klimabewegung keinen Gefallen tut, immer im Mittelpunkt zu stehen. Denke die Medien haben einen grossen, negativen Einfluss dabei.
    • Lllll 24.09.2019 17:04
      Highlight Highlight @Walter Sahli: Wenn ich ihren Kommentar betrachte, so scheinen sie mir hier der Trötzeler zu sein. Dies unterstreicht und festigt meine Meinung diesbezüglich nur noch mehr, Danke!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Therealmonti 24.09.2019 15:02
    Highlight Highlight Greta vs. Trump = 1:0
  • Salamikönig 24.09.2019 15:02
    Highlight Highlight Bin auch nicht der grösste Fan von Greta, aber dass der höchste Mann von Amerika, sich öffentlich über eine 16-Jährige lustig macht, die sich nur gegen den Klimawandel einsetzt, geht gar nicht.
    • zeromg 24.09.2019 15:55
      Highlight Highlight Trump holt jetzt seinen verpassten Kindergarten nach. America first, ätschi-bätschi!!
  • Ganesh LXIX 24.09.2019 14:07
    Highlight Highlight Trump ist eine Flasche leer!
  • Amarama 24.09.2019 13:47
    Highlight Highlight Wenn der präsident bei einer 16 jährigen mit sarkasmus kontern muss....
  • horst 24.09.2019 13:41
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • Tutnixzursache 24.09.2019 14:42
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • John Henry Eden 24.09.2019 13:21
    Highlight Highlight Erwachsene, die noch Vorbilder oder gar Führerfiguren benötigen, haben eine Charakterschwäche.

    Völlig egal, ob die Heilsbringer Greta oder Trump heissen.

    Jeder hier kann sofort auf ein nachhaltiges und umweltschonedes Leben umstellen. Das ist individuelle Stärke, die weder Greta noch Watson voraussetzt. Individualität ist an Leute verschwendet, die sie nicht nutzen

    Aber als Kollektiv auftreten, unter Bannern marschieren und lautstark Forderungen schreien, ist für labile Menschen halt attraktiver.

    Fürchtet nicht die Führer, sondern die Verführbaren.
  • AFir 24.09.2019 13:15
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Ritiker K. 24.09.2019 13:07
    Highlight Highlight Was mir an dieser Diskussion am meisten auffällt:
    (Wer will kann ja mal auf 20min die Kommentare zu diesem Thema lesen gehen)

    Es scheint sich vollständig etabliert zu haben, dass wenn einem eine Message nicht gefällt dann voll und ohne Scham auf die Person gespielt wird. Es werden Mutmaßungen über die Beweggründe gemacht (bei Greta sehr häufig: persönliche Bereicherung) und die Person als ganzes diskreditiert. Alles nur, weil die Mitteilung nicht gehört werden will.

    Ich weiss es ja, aber ich bin dennoch immer wieder erstaunt (und enttäuscht) wie blamabel die Gesprächskultur von vielen ist.
    • saukaibli 24.09.2019 13:29
      Highlight Highlight "Es scheint sich vollständig etabliert zu haben, dass wenn einem eine Message nicht gefällt dann voll und ohne Scham auf die Person gespielt wird." Das passiert, wenn man selber keine Argumente hat. Und naja, das Niveau von 20min-Kommentaren und deren Autoren ist nunmal mehr als fragwürdig. Aber rein psychologisch ist es halt einfach so, dass man auf den Mann/die Frau spielt, wenn man keine Argumente für seine Behauptung hat. Und bei diesem Thema hat Gretas Gegenseite (vor allem die auf 20min-Niveau) nun mal einfach keine Argumente, denn es gibt sie schlicht und einfach nicht.
    • Snowy 24.09.2019 13:38
      Highlight Highlight Die Kommentare auf 20 Minuten machen mich richtig nachdenklich ...
    • joevanbeeck 24.09.2019 13:43
      Highlight Highlight Es könnte ja auch sein das viele Menschen genug von Führer/innen oder Sektierer/innen haben, besonders dann wenn sie ferngesteuert sind und der Sache mehr schaden als nützen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum44 24.09.2019 12:56
    Highlight Highlight Haha, der war gar nicht einmal so schlecht von Trump. Es macht auch nicht wirklich Sinn, auf ihn wütend zu sein, er vertritt lediglich die Interessen der US-Bevölkerung. Ob Greta wohl weiss, dass man sich in China, Indien und Afrika sogar noch weniger für das Klima interessiert?
    • THEOne 24.09.2019 13:22
      Highlight Highlight made my f***ing daaaayyyy😁😁😁
    • zeromg 24.09.2019 16:00
      Highlight Highlight @THEOne
      echt jetzt? mein Beileid
  • THEOne 24.09.2019 12:51
    Highlight Highlight ooooh.... frau thunberg steht nicht im mittelpunkt... und schon ist man stinkig. ob es ihr je dämmert, dass solange trumps an der macht sind, sich garnix ändrn wird??
    • dabaier 24.09.2019 13:46
      Highlight Highlight Das sind die Kommentare von Leuten, welche eigentlich nichts begriffen haben. ( fahre übrigens gerne Auto und bin schon recht alt, hab aber halt auch Enkel, welchen ich was hinterlassen möchte)
    • D(r)ummer 24.09.2019 14:00
      Highlight Highlight Ich habe Pompeo im Juni in Bellinzona gesehen, wie er aus dem Castellgrande lief (ich sass in einem Restaurant).

      Meine Freundin meinte: "Schau nicht so todernst, sonst kommen die Polizisten."
      Die Polizisten kamen und assen z'Mittag im selben Restaurant.

      Ich mag keine US-Regierung.
      Greta glaub auch.
    • THEOne 24.09.2019 14:31
      Highlight Highlight @ debaier
      ich glaub es ist eher umgekehrt und ich hab ebenfalls enkel und bon schon älter. nur steh ich mit beiden füssen am boden und leb nicht in einer traumwelt in der sich die menschheit erheben wird, und die welt retten wird.
      das hat sie nie und wird sie nie.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Caissa15 24.09.2019 12:49
    Highlight Highlight In den schon von der 16jährigen Greta Tintin Eleonora Thunberg vielen geschriebenen Büchern ,wird jetzt wohl für die hüpfende Generation, die nächste Auflage wohl Trump gewidmet!
  • FehrEnough 24.09.2019 12:44
    Highlight Highlight Betreffend Polemik und dem einbringen konstruktiver Lösungsansätzen sind sich die beiden vermutlich näher als ihnen lieb ist. Ich will hier nicht behaupten, dass ich mit 16 besser war, aber ich hoffe es mit 73 zu sein.
  • Denk-mal 24.09.2019 12:33
    Highlight Highlight @Magd...., dann hoffe ich, dass du möglichst alles im: Dorfladen, Bauern, Bäckerei, Metzgerei wo du gleich die Briefe abgeben kannst:-) wie ich, einkaufst.
  • Denk-mal 24.09.2019 12:29
    Highlight Highlight Jeder denke wie er will über ein, oder das Kind! Wir waren alle mal Kinder und wollten "alles sofort"! Mir wären die Sicherung ob der alten grauen Mäuse und der Obermaus auch durchgebrannt. Greta wird man in 100 Jahren feiern, wenn denn die Menschheit die nächsten 100 Jahre überleben wird. Zu guter Letzt: Alte Sprüche gelten noch heute wie z.B. "Kinder Mund tut Wahrheit kund"!
  • Fairness 24.09.2019 12:18
    Highlight Highlight Mehr als krank im Kopf, dieser Trump. Vermutlich denkt er, seine Enkel können dann auf dem Mars oder Mond wohnen, wenn die Erde ganz kaputt ist.
    • BITTEWAS?! 24.09.2019 12:29
      Highlight Highlight ... und wenn du ihn dann bittest auf einer karte unseres sonnensystems zu zeigen, wo sich der mars befindet zeigt er auf zypern...

      Das so etwas präsident wird...
    • DieFeuerlilie 24.09.2019 12:40
      Highlight Highlight So weit denkt Trump garnicht..
      Ausser ihm selbst interessiert ihn niemand wirklich. Ausser, der oder die ist nützlich für ihn.
    • zeromg 24.09.2019 16:12
      Highlight Highlight @BITTEWAS?!
      Mars liegt in McLean, Virginia und gibt es an jedem Kiosk ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bynaus @final-frontier.ch 24.09.2019 12:10
    Highlight Highlight Wie es ausgeht? Sie - oder Leute wie sie - werden auf sein Grab pissen...
    • Team Insomnia 24.09.2019 12:53
      Highlight Highlight Ich dachte Mobbing und Dauerbeleidigungen seien hier auf watson verboten? 🧐
    • Bynaus @final-frontier.ch 24.09.2019 18:00
      Highlight Highlight Es ist keine Beleidigung, sondern eine - zugegeben etwas blumige - Umschreibung dessen, was ich denke, geschehen wird: die Geschichte wird von den Gewinnern bzw den Überlebenden geschrieben. Und Greta wird Trömp (hoffe ich mal!) überleben. Das ist nun mal das Privileg der jungen Generationen. "We will not forgive you", sagt sie ja selbst.
  • TanookiStormtrooper 24.09.2019 12:04
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
  • Magd 24.09.2019 12:00
    Highlight Highlight Ich bin für eine CO2 Steuer auf Lebensmittel, am besten richtig fett. Rind aus Argentinien, Poulet aus Ungarn, Sojamilch aus weiss der Geier wo und so weiter. Die ganze Lebensmittel herumkarrerei ist doch Wahnsinn. Zudem würde es das lokale Gewerbe begünstigen.

    Das China Päckli Problem löst sich hoffentlich in kürze selbst, wenn der Weltpostrat zusammenkommt.

    Bin sonst gegen neue Steuern, aber das wär doch mal was direkt wirkendes.

    Und über Herbi- und Pestizide - auch deren Grenzwerte - müssen wir nochmals reden.

    Echt.... nervt mi.
    • Kleine Hexe 24.09.2019 12:45
      Highlight Highlight Als Idee schön, in der Umsetzung praktisch unmöglich. Bei tierischen Produkten müsstest du ja die Futtermittel auch einberechnen.
      Ausserdem würde es vermutlich nicht den von dir gewünschten Effekt erzielen, da lokale tierische Produkte schlechter dastünden als importierte pflanzliche.
      Und auch wenn eine vegetarische oder vegane Ernährung gut fürs Klima ist, gibt es in der Schweiz in den Voralpen und Alpen nunmal Gebiete, wo kein Ackerbau möglich ist. Die werden entweder für Viehhaltung genutzt oder verganden.
    • joevanbeeck 24.09.2019 13:58
      Highlight Highlight @Magd Dann müsste die Klimajugend ja halbnackt und total unterernährt rumlaufen, das wollen wir doch alle nicht. Wenn ich meine grünen Nichten und Neffen betrachte denke ich immer, reden wäre eigentlich Silber und handeln Gold. Die Erde ist kein Computerspiel, wie viele Klimakids denken, das man einfach so neu starten kann. Noch vor kurzem plädierten die guten Menschen noch für intensiven Handel mit Entwicklungsländern, damit es denen besser geht. Wie bei vielen guten Ideen hat man etwas Wichtiges vergessen, den Transport.
  • Commander Salamander 24.09.2019 11:48
    Highlight Highlight An Zynismus nicht zu überbieten. Unglaublich.
  • Quecksalber 24.09.2019 11:37
    Highlight Highlight Gibt es eigentlich Filmszenen bei denen das Trump nicht ständig und laut schwafelt? Bei so einer Begegnung würde mein Gesicht auch erstarren.
  • Sonnenbankflavor 24.09.2019 11:27
    Highlight Highlight Diesen Blick hat sie doch immer drauf! Was hat sich eigentlich geändert, seit sie anfangs Jahr die Klimabewegung gestartet hat? Gar nichts! Diesen Sommer gab es europaweit Rekorde bei den Abflügen und es wird immer mehr Mist aus China bestellt. Also was soll das alles bringen?! Und den Politikern die Schuld geben, wenn es eine Veränderung beim kleinem Mann geben muss. Ausserdem ist offensichtlich dass sie kurz vor einem Burnout steht! Und jetzt blitzt alle wie immer oder bringt Argumente und sagt mir was sich seit anfangs Jahr gebessert hat-nämlich gar nichts!
    • Aurum 24.09.2019 12:14
      Highlight Highlight Und darum kann man jetzt zurücklehnen weil sich ja sowieso nichts ändert?
    • THEOne 24.09.2019 12:15
      Highlight Highlight ich bin beinahe sprachlos....
      ich bin nicht der einzige, der genau so denkt wie du...??
      made my day... (ernsthaft)
    • AndersDenkend 3.0 24.09.2019 12:23
      Highlight Highlight Natürlich kann sich innerhalb von einem Jahr bei solch einem Thema nicht viel ändern...aber es bringt Denkprozesse ins Rollen, und diese Auswirkungen werden von zeit zu zeit spürbar. Gut Ding will Weile haben! Zudem muss jede Person ihr Verhalten ändern-was hast du getan? Ich fahre kaum mehr Auto,achte auf meinen Wasserverbrauch, kaufe regionale Produkte und verzichte auf importiertes Fleisch. Ferien mache ich in der Schweiz und bei Kleider geh ich voll auf Secondhand. Mein Verhalten hat bereits Auswirkungen im Freundeskreis,auch da beginnt man umzudenken. Und jetzt kommst du!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gipfeligeist 24.09.2019 11:00
    Highlight Highlight ungeachtet um welche Person es sich handelt; ein Präsident sollte sich niemals über eine Person zynisch lustig machen. Traurig wenn das erwähnt werden muss...
    • misssweden 24.09.2019 12:08
      Highlight Highlight and espicially not to a child...
  • Trollerix 24.09.2019 10:47
    Highlight Highlight Man mag von Greta halten was man will, aber Donald Trump ist einfach respektlos. Zeigt auch ein weiteres Mal, dass er nicht ansatzweise geeignet ist für seinen Posten. Man vergleiche bspw. mit der Reaktion respektive dem Treffen von Greta mit Barack Obama.
    • Gipfeligeist 24.09.2019 12:23
      Highlight Highlight @Trollerix
      Man stelle sich nur vor, welche Massnahmen ergriffen worden währen, hätte sich die Klimabewegung nur 10 Jahre früher gebildet...
      Benutzer Bild
    • joevanbeeck 24.09.2019 13:34
      Highlight Highlight @Gipfeligeist Aber sicher nicht mit Obama, der hätte es sogar mit demokratischer Mehrheit im Kongress in der Hand gehabt etwas zu ändern. Seine Amtszeit war aber nicht nur kriegerisch sondern auch umweltsmäßig eine einzige Enttäuschung, US-Politiker werden nur nach ihrer Amtszeit grün.

      https://www.dw.com/de/obamas-umweltbilanz-gro%C3%9Fe-misserfolge-und-kleine-fortschritte/a-15510250
    • Gipfeligeist 24.09.2019 16:35
      Highlight Highlight @Joevanbeek
      Der Artikel stammt aus Anfang 2012, aber ja, Obama & die Dems. waren längst nicht umweltbewusst.
      Aber ich glaube, unter dem jetzigen politischen Druck hätten sie Handlungen ergriffen. Aber das ist spekulation und nicht zu überprüfen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Vanessa_2107 24.09.2019 10:46
    Highlight Highlight Da wünschte ich mir nur, dass Greta den Nobelpreis auch gewinnen wird. Das würde Trumpels grosses Ego extrem schmerzen. Zumal auch Obama ihn gewonnen hat, ob nun zurecht oder nicht. Im Übrigen, wie primitiv der Tweet der Orange, wie die meisten seiner Beiträge. Von Greta wird auf seinen Tweet sicher noch eine Antwort kommen.
    • FrancoL 24.09.2019 11:24
      Highlight Highlight Nein es würde nur noch mehr Tiraden auf Twitter geben. Sie scheinen nicht zu merken dass Trump mit nichts zu beeindrucken ist und je mehr Beachtung man ihm mit solchen Artikeln schenkt desto mehr fühlt er sich im Recht.
    • Basti Spiesser 24.09.2019 22:40
      Highlight Highlight Ist das ihre Antwort? Oder hat Trump abgeschrieben?
      Benutzer Bild
  • Highfin 24.09.2019 10:46
    Highlight Highlight Hier die ganze Sequenz der Trump/Thunberg 'Begegnung'. Immer wieder interessant wie Beiträge zusammengeschnitten und kommentiert werden.....

    https://t.co/BwBJYKUfpe
    • Bruuslii 24.09.2019 10:56
      Highlight Highlight was möchtest du genau damit sagen?
    • Fulehung1950 24.09.2019 12:45
      Highlight Highlight Öh, was ist da anders?
  • Do not lie to mE 24.09.2019 10:43
    Highlight Highlight Sie ging von aufgeregt zu verwirrt zu wütend.... und wollte ihm die Zunge ausstrecken": Greta Thunbergs Gesichtsausdrücke enthüllen wie wütend sie darüber war, dass Trump ihren großen Moment beim UN-Klimagipfel stahl, sagen Body-Language-Experten.

    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7496451/Greta-Thunbergs-expressions-revealed-devastation-Trump-hijacking-big-moment-Climate-Summit.html
    • Bruuslii 24.09.2019 10:58
      Highlight Highlight haha, was für eine witzseite ist das denn? sowas wie der nebelspalter?
    • Mike on Bike 24.09.2019 11:38
      Highlight Highlight Bitte vergesst nicht, dass Greta das Asperger-Syndrom hat. Die soziale Interaktion gestaltet sich sehr schwierig. Auch ihr Verhalten während ihrer Rede lässt sich damit erklären. Ich spreche hier aus eigener Erfahrung im Umgang mit Menschen mit Asperger-Syndrom.
    • saukaibli 24.09.2019 12:54
      Highlight Highlight Ja klar, die Dailymail, der "Blick" von England. Na wenn's in den Boulevard-Medien steht, dann muss es ja stimmen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Leckerbissen 24.09.2019 10:42
    Highlight Highlight Grundsätzlich find ich den Tweet ja amüsant - WENN dieser nicht vom amerikanischen Präsident stammen würde. Eines Staatschefs unwürdig und absolut inakzeptabel so mit der jungen Generation umzugehen.
  • Supermonkey 24.09.2019 10:37
    Highlight Highlight Wer von kollabierendem ökosystem redet ist auch wirklich nicht mehr ernstzunehmen. Wäre toll wenn man bei der Klimadiskussion wenigstens bei den wissenschaftlichen Fakten bleiben würde.
    • Tjuck 24.09.2019 11:01
      Highlight Highlight Wissenschaftliche Fakten. Genau. Das wären dann die Fakten der Wissenschaft. Nun, die Wissenschaft stellt fest: das Klima erwärmt sich und wird sich weiter erwärmen, der Mensch ist hauptsächlich dafür verantwortlich, und es wäre gut, wenn der Effekt begrenzt werden könnte, weil sonst die Folgen für die Menschheit sehr rasch unabsehbar werden. Das wären dann die Fakten.
    • H.P. Liebling 24.09.2019 11:33
      Highlight Highlight @Supermonkey: Du meinst, weil Trump, du und euresgleichen dermassen empfänglich für wissenschaftlich belegte Fakte seid?
    • swisskiss 24.09.2019 11:37
      Highlight Highlight Supermonkey: Seit über 30 Jahren tauche ich regelmässig. War 1980 das erste Mal auf den Malediven und dem Great Barrier Reef. Im Sommer 18 war ich wieder da.

      Wenn man die unglaubliche Zerstörung dieser Riffe durch Verbleichung und Veralgung sieht, und den dramatischen Schwund der Fischvielfalt, kann man bei Kommentaren von Typen, die noch nie vor Ort die Umweltschäden mit eigenen Augen gesehen haben, schlicht nicht Ernst nehmen. Solchen Dampfplauderis sollte man
    Weitere Antworten anzeigen
  • guby 24.09.2019 10:32
    Highlight Highlight "Wer bei diesem Streit wohl zuletzt lacht"... Wahrscheinlich Trump, denn der serbelt wohl alters- und charakterhalber lachend ab während Greta und ihre Generation das Ganze ausbaden darf. Wahrscheinlich nicht sehr lachend.
    • Tjuck 24.09.2019 11:02
      Highlight Highlight Hat jemand diesen alten verbitterten Egozentriker schon mal lachen gesehen, ich meine, von Herzen? Er grinst zwar dauernd, aber lachen?
    • michirueegger 24.09.2019 11:52
      Highlight Highlight Greta lacht zuletzt da sie mindestens 50 Jahre mehr zu leben hat als Trump in der dir schon recht alt ist
  • T13 24.09.2019 10:31
    Highlight Highlight Naja ist halt sicherer für einen DJT sich nicht in ein direktes gespräch mit einem kind zu stürzen.
    Er der ja bekanntlich die besten worte kennt und trotzdem gespräche auf dem level eines 3 klässlers führt, würde sich halt ordentlich gegen einen teenager blamieren.
  • Pisti 24.09.2019 10:25
    Highlight Highlight Trump ist halt belustigt über die Greta Komödie, kann man ihm nicht verübeln.
    • Bruuslii 24.09.2019 11:01
      Highlight Highlight und wir wären alle auch über die trump komödie belustigt, wenns nicht so traurig wäre.
    • Tjuck 24.09.2019 11:03
      Highlight Highlight Dabei ist er selbst die grösste Lachnummer.
    • DieFeuerlilie 24.09.2019 12:46
      Highlight Highlight @Pisti

      Ver... 😊









      (Mal sehen, ob das veröffentlicht wird.. 😁)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nüübächler 24.09.2019 10:22
    Highlight Highlight Was mich am ganzen Klimastreit ärgert ist nicht der Klimawandel selber sondern wie auf diesen mehrheitlich reagiert wird.
    Es ist fast wie im Mittelalter, ein Schuldiger muss her, ein Sündenbock für den Pranger.
    Und der ist bei uns auch schon gefunden. In der Schweiz zielen alle eingegangenen und aufgegleiste Initiativen auf die Landwirtschaft. Also an den Pranger und draufgespukt. Die heute so wohlstandsverwöhnte Meute kann schreiend durch die Strassen ziehen und danach sich wieder getrost dem spassorientierten Leben widmen.
    • Aladdin Sane 24.09.2019 10:43
      Highlight Highlight Wer spritzt denn munter Chemikalien in den Boden? Da muss man kein Genie sein, um zu sehen, dass dies für unsere Natur schädlich ist; stellen Sie sich doch vor, jemand bespritzt Sie mit Pestiziden, damit Sie (oder ihr Hirn) besser wachsen...
    • Nüübächler 24.09.2019 11:03
      Highlight Highlight AlphaKevin
      Siehst du? Ich sags ja.
    • Tjuck 24.09.2019 11:07
      Highlight Highlight "In der Schweiz zielen alle eingegangenen und aufgegleiste Initiativen auf die Landwirtschaft." Zum Beispiel die Flugticketabgabe.

      (Ich würde mich sowieso als Subventionsempfänger diesbezüglich nicht allzu weit aus dem Fenster lehnen.)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Baba 24.09.2019 10:16
    Highlight Highlight What a wimp 🤬
  • m:k: 24.09.2019 10:14
    Highlight Highlight Genau solche "Berichte" machen Greta lächerlich und angreifbar. Ich finde es gut, wie sie sich einsetzt und ihre Energie und Mut bewundernswert. Aber wie sie selbst sagt, soll man nicht auf sie hören sondern auf die Wissenschaft. Durch solche Boulevard-Spielchen (wie sie Trump meisterhaft beherrscht) tritt die "Sache" um die es ihr geht in den Hintergrund und es wird alles nur zum üblichen Theater. Die Medien (anscheinend auch für Watson) reduzieren sie auf eine unterhaltsame Figur. Ihre Anhänger können sie feiern und ihre Gegner umso leidenschaftlicher hassen - ihre Botschaft geht verloren.
    • FrancoL 24.09.2019 11:28
      Highlight Highlight Wenn ich könnte würde ich Ihnen ein Dutzend Herzen an den Kommentar heften.
      Vortrefflich formuliert und zu 100% auch meine Meinung.
      Danke für diesen Kommentar.
    • El Vals del Obrero 24.09.2019 12:15
      Highlight Highlight Wahrscheinlich ist das die übliche Frage in einer Redaktion heutzutage:

      "Nette Geschichte, aber lässt es sich personalisieren?"
      (Tausendste Mahnung von Wissenschaftlern bezüglich Klimawandel: "Gähn, schnarch, langweilig, bringt keine Klicks"). Wenn aber eine 16-jährige deswegen die Schule streikt, dann wird es spannend ("Darf sie das denn?").

      Auf eine Art passen Trump und Thunberg da durchaus zusammen: Beide wurden wohl nur wegen diesen Mechanismen bekannt.

      (US-Präsidentschaftskandidat hält Vortrag über irgendwelche Zahlen: gähn! Ein solcher redet über Pussies: meistgelesener Artikel).
    • no-Name 24.09.2019 16:29
      Highlight Highlight Och.... als ich mal in den kommentare gefragt habe warum sie nicht freundlichere bilder wählen, dass ein lächeln charismatischer wirkt, inkl. Googlebildauswahl mit “freundlichen” gretas, wurden alle drei versuche nicht veröffentlicht.... es war so absehbar dass ihr jööö-Image nicht mehr gehalten wird sobald nägel mit köpfen verlangt. Und jetzt kriegen die vielen goliaths angst vor greta und WOLLEN sie angreifen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Freethinker 24.09.2019 10:06
    Highlight Highlight Für ihn ist das bereits ein Fortschritt, das liest sich bei weitem nicht so primitiv, wies das was er sonst so von sich gibt...
    • DieFeuerlilie 24.09.2019 12:49
      Highlight Highlight Warte nur, das kommt schon noch.
      Spätestens, wenn er dann am Morgen Fox‘n‘Friends schaut.. 😁
    • Freethinker 24.09.2019 17:03
      Highlight Highlight Das könnte sein... :D Mich wundern die Blitze ein wenig, ist mein Kommentar so missverständlich?
  • Gretel Thunfisch 24.09.2019 10:02
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.

Greta Thunberg wehrt sich gegen Hater: «Der Wandel kommt, ob sie es mögen oder nicht»

Greta Thunberg richtete sich mit einem Instagram-Post an ihre zahlreichen Kritiker. Sie schreibt, dass ihre Kritiker aktiver seien als jemals zuvor. Thunberg werde als Person kritisiert – aber auch ihr Aussehen, ihr Kleidungsstil und ihr Verhalten. Sie erfinden jede erdenkliche Lüge und Verschwörungstheorie. «Es scheint, als würden sie alle möglichen Grenzen überschreiten, nur um den Fokus abzuwenden, da sie so verzweifelt sind, weil sie nicht über das Klima und die ökologische Krise …

Artikel lesen
Link zum Artikel