DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Biathlon

Weger und Dolder vergeben Spitzenplätze im Schiessen

19.12.2014, 16:20

Die Schweizer Biathleten haben im Sprintrennen der Weltcup-Wettkämpfe im slowenischen Pokljuka mögliche Spitzenklassierungen mit ungenügenden Schiessleistungen vergeben. Benjamin Weger als 27. und Mario Dolder als 36. liessen sich je zwei Fehler zuschulden kommen.

Von den besten 17 Läufern des vom Russen Anton Schipulin gewonnenen Rennens blieben 12 fehlerfrei. Für Weger wie auch Dolder wären Top-10-Klassierungen ohne weiteres möglich gewesen. Selbst Serafin Wiestner als 54. mit drei Schiessfehlern war in der Loipe stark. Einzig Ivan Joller (40.) musste nur einmal in die Strafrunde. Erfreulicherweise qualifizierten sich alle vier Schweizer für den Verfolgungswettkampf von heute Samstag. 

Benjamin Weger klang nach dem Rennen zuversichtlich: «Ich weiss, dass meine Laufform stimmt. Das ist eine wichtige Basis.» Am Schiessen - vor allem in der Liegend-Position, in der ihm abermals beide Fehler unterliefen - muss der Walliser arbeiten. Die am Montag beginnende Feiertagspause kommt ihm hierfür gelegen. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Challenge League

Lugano nimmt Juve-Talent unter Vertrag 

Lugano verpflichtet den 18-jährigen Stürmer Zoran Josipovic von Juventus Turin. Der schweiz-serbische Doppelbürger verletzte sich allerdings gleich im ersten Training mit seinem neuen Verein und fällt rund vier Wochen aus.

Josipovic wuchs im Tessin auf und bestritt drei Spiele für die Schweizer U17-Auswahl.

Artikel lesen
Link zum Artikel