DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

No-Look-Pass mit der Hacke: Hattrick-Ronaldo fühlt sich gegen Armenien auf dem Feld pudelwohl – fast etwas zu wohl ...

14.06.2015, 14:3914.06.2015, 16:06

Keine Frage: Cristiano Ronaldo ist bei Portugals 3:2-Sieg in der EM-Qualifikation gegen Armenien die prägende Figur. Der Superstar von Real Madrid erzielt alle drei Tore für sein Team.

Und Ronaldo vermag auch sonst zu überzeugen: Schöne Dribblings und coole Pässe. In der 32. Minute der Höhepunkt der – vielleicht etwas übertrieben zur Schau gestellten – Fussballkunst. Beim Stand von 1:1 spielt CR7 nach einer feinen Einzelleistung einen No-Look-Pass mit der Hacke. Der Pass kommt an, hätte aber gerade so gut auch einen gefährlichen Konter einleiten können. (pre)

Ronaldos Tore gegen Armenien.YouTube/Sportsvilla
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Der Kabelschlauch als Schlüsselstelle – Kamerafahrer Berthod zerrt sich im Ziel die Wade

Beim Weltcupfinal der Skirennfahrer im französischen Courchevel trumpfte die Schweizer Equipe am Donnerstag nochmals auf. Marco Odermatt und Gino Caviezel fuhren im Super-G auf die Ränge 2 und 3, bei den Frauen stand mit Michelle Gisin als Dritte ebenfalls eine Swiss-Ski-Athletin auf dem Siegerpodest.

Zur Story