DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

20-Milliarden-Dollar-Deal

China und Venezuela vereinbaren Milliarden-Kooperation



Das wirtschaftlich angeschlagene Venezuela und China haben Kooperationsvereinbarungen in einem Gesamtvolumen von mehr als 20 Milliarden Dollar abgeschlossen. Das teilte die staatliche venezolanische Nachrichtenagentur Agencia Venezolana de Noticias am Mittwoch mit.

epa04162550 Handout picture provided by Miraflores press office showing Venezuelan President, Nicolás Maduro,during a speech in an offical event in Caracas, Venezuela, on 10 April 2014. Maduro confirmed on 10 April that he will meet at the Miraflores presidential palace with the opposition at the start of dialogue to try to find solutions to the situation in the country.  EPA/MIRAFLORES / HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Nicolás Maduro ist auf Besuch in China. Bild: EPA/MIRAFLORES

Die Abmachungen wurden im Rahmen des China-Besuches von Staatschef Nicolás Maduro getroffen, der in Peking auch Präsident Xi Jinping traf. Zu den gemeinsamen Projekten zählen unter anderem der Ausbau des Breitbandnetzes und der Computerproduktion in Venezuela. Zudem soll die Zusammenarbeit bei der Ölförderung verstärkt werden. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Alibaba-Gründer Jack Ma ist wieder aufgetaucht – aber wo er ist, bleibt offen

Seit Ende Oktober fehlte vom bekanntesten Unternehmer Chinas jede Spur. Jetzt ist Jack Ma erstmals wieder aufgetaucht. Der Alibaba-Chef zeigte sich in einer Videokonferenz bei einer Einschaltung.

In dem 50-sekündigen Video sprach Ma, gekleidet in einen marineblauen Pullover, direkt in die Kamera aus einem Raum mit grauen Marmorwänden und einem gestreiften Teppich. Es war weder aus dem Video noch aus dem Bericht eines staatlich kontrollierten Nachrichtenportals ersichtlich, von wo aus er sprach.

Ma …

Artikel lesen
Link zum Artikel