Eurovision Song Contest
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Ja, Putin hier. 12 Punkte von Russland für Russland» – das sind die besten Tweets zum #ESC2015



Mit Schweden freuen sich alle, Russland wird auf die Schippe genommen und die Schweiz ist vielleicht ein bisschen froh, dass sie schon in der Vorrunde ausgeschieden ist und so Deutschland und Österreich den zweitletzten und letzten Rang schenken konnte: Das sind die besten Tweets zum Eurovision Song Contest 2015:

Aber zuerst: Das sind die Gewinner und Verlierer des Abends

Hallo. Ja, Putin hier. 12 Punkte an Russland überweisen. Spasibo.

Putin wollte eh nie gewinnen. Ist ihm doch wurscht, dass er nur Zweiter geworden ist. Die Zweiten sind die neuen Ersten!

Und er ist auch kein bisschen traurig. Ihm ist nur etwas ... ins Auge gekommen.

Er ist und bleibt trotzdem der wahre Gewinner des Eurovision Song Contests.

Ist das fair?!

Glück gehabt! Kein ESC in Australien.

:( :( :(

Ja, wer denn nun???

Derweil in Amerika ...

Und dann noch in Comic Sans ...

Oh-oh.

Allohl is kne Lösng!

Höhö. Hö.

Aber he: Immer positiv bleiben, gelled!

Und wenn's nächstes Jahr wieder nicht klappt:

User-Inputs:

Danke, «The oder ich»! Für alle, die es verpasst haben:

abspielen

YouTube/UK TV Shows - Gogglebox

Bist du auch über einen Tweet oder ein lustiges Bild/Video gestolpert zum ESC? Schreib uns einen Kommentar!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Watson-er 24.05.2015 11:35
    Highlight Highlight Wiso hat Australien mitgemacht??
    • Hans Jürg 24.05.2015 12:30
      Highlight Highlight Die Sendung wied seit Jahren in Australien direkt übertragen und - man glaubt es kaum - von sehr vielen Leuten dort geschaut, obwohl es dort erst um 5 Uhr morgens ust (resp. schon).
      Zum Anlass des 60. Jubiläums hat man Australien eingeladen. Da det Contest dieses Mal in Austria ausgetragen wurde, ist es zudem lustig, dass auch Australia mitmachte. Sogar die österreichischen Moderatorinnen haben sich ab und zu verhaspelt ubd Austria mit Australia verwechselt.
      Dieses Mal wurde der Contest übrigens zum ersten Mal auch in Chiba übertragen. Wer weiss, vielleicht werden die ja zum 65. Jubiläum eingeladen.
    • unknown 27.05.2015 15:55
      Highlight Highlight finde ich auch komisch...dann kann man doch nicht mehr Eurovision sagen😕
  • The oder ich 24.05.2015 11:02
    Highlight Highlight Wie ein anderer drüben schon erwähnte: https://vine.co/v/eqXVU2zwB9O

    Trotz allem: diesen Humor liebe ich.

Wer die Corona-Skepsis-Demonstranten sind: Eine Einordnung in 7 Typen

Auf was wartest du noch? Aluhut auf und los geht's!

Demonstrationen in Zeiten des Social Distancing. Nicht nur anderswo, sondern auch bei uns. Bei vielen führt dieses fahrlässige Verhalten den Mitmenschen gegenüber zu intensiven Kopfschüttelanfällen. Daran kann man nichts ändern.

Was man ändern kann, ist diese obskure Vereinigung verschiedener Strömungen etwas aufzuschlüsseln. In der Hoffnung, dass dies wenigstens ein wenig Erleuchtung bringen könnte.

Diese Gilde beinhaltet ausschliesslich Menschen, deren Natur von unbeeinflussbarem Scharfsinn, …

Artikel lesen
Link zum Artikel