Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eis frei auf dem Oeschinensee im Berner Oberland



Schlittschuhlaufen auf Natureis: Seit Samstag ist das Eis auf dem Oeschinensee oberhalb von Kandersteg im Berner Oberland so dick, dass der See zum Eislaufen freigegeben wurde. Grund sind die starken Regenfälle der letzten Tage.

Diese hätten den Schnee auf der Eisschicht geschmolzen; das Eis sei nun spiegelglatt und damit befahrbar, teilte die Gondelbahn Kandersteg Oeschinensee AG am Samstag mit. Damit das Eis auf dem auf 1578 Meter über Meer liegenden See betreten werden darf, muss es durchgehend mehr als zehn Zentimeter dick sein.

Wer auf dem Bergsee Eislaufen will, muss etwas dafür tun, denn die Schlittschuhe müssen selbst an den See getragen werden. Die Wanderung von der Bergstation zum See dauert rund eine halbe Stunde. Für die Anstrengung belohnt werden Schlittschuläuferinnen und Schlittschuhläufer dann mit einem grossartigen Blick auf den blanken See und die verschneiten Berner Alpen.

Der See ist von 9 bis 17 Uhr mit der Gondelbahn erreichbar. Es ist bereits der dritte Winter in Folge, in dem es für kurze Zeit heisst: Eis frei auf dem Oeschinensee. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen