Luftfahrt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der neue «Sully»: Dieser russische Pilot rettete mit einer Crash-Landung 226 Menschen

Die Luftfahrt hat einen neuen Helden. Kapitän Damir Yusupov rettete mit einer spektakulären Bruchlandung 226 Menschen das Leben. Die Beinahe-Katastrophe von Moskau weist deutliche Parallelen zum Wunder vom Hudson River in New York auf.



Er ist der neue Nationalheld Russlands: Kapitän Damir Yusupov (41) rettete mit einer heldenhaften Notlandung im Maisfeld am Donnerstag in Moskau 226 Menschen das Leben. Dabei sind mindestens 74 Passagiere verletzt worden.

In this handout photo taken in 2018 and released by e1.ru , Damir Yusupov, 41, the captain of Ural Airlines A321pose for a photo in Yekaterinburg, Russia. The captain of a Russian passenger jet was hailed as a hero Thursday for landing his plane in a cornfield after it collided with a flock of gulls seconds after takeoff, causing both engines to malfunction. While dozens of people sought medical assistance, only one was hospitalized. (e1.ru via AP)

Kapitän Damir Yusupov (41). Bild: AP

Bild

Copilot Georgy Murzin ist erst 23 Jahre alt. twitter

Sekunden nach dem Start in Moskau wurde der Airbus A321 der Ural Airlines von mehreren Vögeln getroffen. Ein Triebwerk fing sofort Feuer, das andere stieg aus. Wie Aviatik-Legende Chesley «Sully» Sullenberger reagierte Yusupov blitzschnell und landete den vollgetankten Airbus ohne Antrieb.

Nicht im Hudson River in New York, dafür in einem nur einen Kilometer von der Piste entfernten Maisfeld. Alle Menschen an Bord überlebten.

«Ich fühle mich überhaupt nicht als Held. »

Kapitän Yusupov

«Zuerst wollte ich die Maschine wenden und zum Flughafen zurückkehren. Dann merkte ich, dass wir viel zu wenig Schub dafür haben. Da war klar, dass wir im Acker runtergehen müssen», erklärte Yusupov am Donnerstagabend an einer Medienkonferenz.

«Ich fühle mich überhaupt nicht als Held. Ich habe bloss alles getan, um Crew und Passagiere zu retten», so der in Sibirien geborene Russe.

Die Passagiere waren entzückt über die Leistung der Piloten: «Er landete die Maschine sanft im Maisfeld. Ich denke, wir haben nur dank ihm überlebt. Alle Passagiere jubelten ihm zu, als er durch die Kabine ging», erklärte eine Frau zu Russia Today.

epa07774759 A handout still image taken from a video footage released by the Russian Investigative Committee shows investigators near the Ural Airlines A-321 passenger plane on the site of its emergency landing in a field outside Zhukovsky airport in Ramensky district of Moscow region, 15 August 2019. A-321 with 226 passengers and 7 crew members on board en route from Moscow to Simferopol made emergency landing after a right engine failure following the plane's colliding with seagulls shortly after take-off. Ten people were hospitalized following the accident.  EPA/RUSSIAN INVESTIGATIVE COMMITTEE HANDOUT  HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Bild: EPA

Yusupov arbeitete bei der Evakuierung der Passagiere an vorderster Front mit. Mit einem Megafon wies er den Fluggästen den Weg zur nächsten Strasse. «Folgt der Sonne, geht entlang der Reihen des Mais», habe er den Leuten zugerufen.

Der Kreml hat bereits angekündigt, dass Yusupov sowie der 23-jährige Copilot Georgy Murzin eine Ehrenmedaille erhalten werden.

Die Maschine sollte von Moskau nach Simferopol auf der Halbinsel Krim fliegen, wo viele Russen Ferien machen. Die Sommerferien enden in gut zwei Wochen.

Laut Experten werden Vögel rund um den Schukowski-Flughafen zunehmend zum Problem für die Luftfahrt. Illegale Abfallhalden in der Nähe des Flughafens lockten die Vögel in Scharen an.

Das Wunder vom Hudson: So rettete Sully in New York alle Passagiere

32 Bilder der allerbesten Stewardessen-Uniformen EVER (ever, ever ...)

Flugzeug landet in Lagune statt auf der Landebahn

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

38
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Therealmonti 17.08.2019 06:20
    Highlight Highlight Grossartiger Pilot. Nehme ich jedenfalls an. Viele andere hätten womöglich gecrasht. Mit tödlichen Folgen für die Passagiere und die Crew. Er sagt selber, er fühle sich nicht als Held. Das ist lobenswert ehrlich. Denn er hat vermutlich in erster Linie an seinen eigenen Arsch gedacht, als er sein Flugzeug notlandete. Aber dennoch: Bravo, Captain Yusupov! Sie haben viele Menschenleben gerettet.
  • Helianthus 16.08.2019 17:53
    Highlight Highlight Toll toll toll 👏🏼 🤩
  • 3,2,1... vorbei 16.08.2019 08:38
    Highlight Highlight Und was ist mit dem Copilot? Ist der nur dagesessen und hat gebetet?
    Sicher nicht. Ich finde es schade, das dieser nicht auch gefeiert wird.

    Dennoch eine reife Leistung.
    Schön das viele Angehörige nun mit den "Überlebenden" feiern können, statt um sie zu trauern.
    • Chrigu91 16.08.2019 11:10
      Highlight Highlight "Der Kreml hat bereits angekündigt, dass Yusupov sowie der 23-jährige Copilot Georgy Murzin eine Ehrenmedaille erhalten werden"

      Er wird ja auch geehrt
    • Mr.Orange 16.08.2019 11:10
      Highlight Highlight 《Der Kreml hat bereits angekündigt, dass Yusupov sowie der 23-jährige Copilot Georgy Murzin eine Ehrenmedaille erhalten werden.》

      Steht doch da🤗

      Sehr schöner Bericht btw😀
    • Victor Paulsen 17.08.2019 21:59
      Highlight Highlight Der Copilot wird nur nebenbei erwähnt, weil ein Pilot den Computer bedient und der andere das Flugzeug fliegt. Beim Computer muss man einfach die richtigen Einstellung einstellen, der Copilot kann die richtigen Einstellung aber auf Checklisten lesen und vom Kapitän Befehle erhalten. Der Kapitän hat hingegen das Flugzeug gesteuert. Und ein beinahe Antriebloses Flugzeug zu fliegen, ist zweifelos schwierig.
  • Supermonkey 16.08.2019 08:15
    Highlight Highlight Einen A320 in einem Maisfeld oder Fluss zu landen ist keine Meisterleistung der Piloten sondern der Airbus-Engineers. Niemand kann einen Airbus schlecht notlanden. Des einzige was man in dieser Situation als Pilot machen kann ist am Stick ziehen und beten. Nix Heldentum, sorry... Held wäre der Pilot gewesen wenn er die Maschine gerade auf einer Linie im Maisfeld gelandet hätte..
    • AquaeHelveticae 16.08.2019 10:05
      Highlight Highlight Bist Du zufälligerweise Ingenieur bei Airbus?
    • Xonco aka. The Muffin Man - Eingebünzelt 16.08.2019 10:54
      Highlight Highlight Supermonkey; Ein verkannter Held?

      Nope, eher eine traurige Kreatur.
    • Floule 16.08.2019 11:10
      Highlight Highlight Danke für den tollen Input, Armchair Pilot!

    Weitere Antworten anzeigen
  • Gawayn 16.08.2019 06:29
    Highlight Highlight Ich habe einen Helden immer wie folgt definiert:
    Jemand der ein persönliches Risiko auf sich nimmt, um Andere zu beschützen und oder zu retten, obwohl er eine bequeme sichere Alternative hätte, es nicht zu tun...

    Yusupov und Sullenberger sind ganz klar Weltklasse Piloten, mit Eiswasser in den Adern und Elefanten Eier in der Hose.

    Dennoch. Eine bequeme Alternative, der Gefahr für sich aus dem Weg gehen, hatten sie nicht.
    Wenn ihr Gedanke dabei das Leben der Menschen galt, dann ja.
    Wenn es ihr Überleben war dann nein.

    Aber klar beeindruckende Menschen...

    • holden27 16.08.2019 07:35
      Highlight Highlight Naja, er hätte sicher einen Fallschirm gehabt, mit dem er sich in Sicherheit hätte bringen können und das Flugzeug einfach sich selbst überlassen...
    • holden27 16.08.2019 08:40
      Highlight Highlight Ich glaube, da verstehen einige meinen Kommentar falsch 😅 ich wollte sagen, m.M.n. sind beides Helden.
      Gawayn meint, sie hätten ja keine andere Alternative gehabt... Ich denke rein theoretisch schon, nur haben sie das (logischerweise) nicht gemacht.
      Beide retteten unglaublich vielen Menschen das Leben. Vor allem für diese sind und werden die beiden immer Helden bleiben
    • YesImAMillenial 16.08.2019 08:43
      Highlight Highlight das Problem ist, dass deine Definition von Held falsch ist...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Laeddis 16.08.2019 06:27
    Highlight Highlight Bin gespannt ob diese erfolgreiche Landung die gleiche mediale Reichweite erreicht wie die von Sullenberger aus den USA.
    • Victor Paulsen 17.08.2019 22:09
      Highlight Highlight Wohl kaum. Denn ein Maisfeld irgendwo auf dem Land ist nicht das selbe wie der Hudson mitten in New York
  • Donald 16.08.2019 06:21
    Highlight Highlight Putin hätte das selbst nicht besser gekonnt.
    • Hardy18 16.08.2019 12:57
      Highlight Highlight Er hätte sein Pferd mitgebracht und die Maschine aufs Rollfeld geschleppt - Oberkörperfrei 😂
    • Johnny Geil 16.08.2019 13:20
      Highlight Highlight GULAG GULAG GULAG!!1!

      ;)
  • Schreimschrum 16.08.2019 00:12
    Highlight Highlight also haben die vögel wohl nicht überlebt... :/
  • Luviora 15.08.2019 22:57
    Highlight Highlight Not all heroes wear capes - some wear pilot uniforms.
  • Texra 15.08.2019 22:53
    Highlight Highlight Ein Wunder und Piloten- "Skills" zugleich
  • Kollani 15.08.2019 22:48
    Highlight Highlight Wow, chapeau!👏
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 15.08.2019 23:04
      Highlight Highlight Sorry mit den Wurstfingern geblitzt statt geherzt 😭
    • Kollani 15.08.2019 23:21
      Highlight Highlight 🤣 schon okay👍
    • Me:ish 16.08.2019 00:19
      Highlight Highlight Are, passiert mir auch ständig. Wenn man es wenigstens korrigieren könnte 😒
    Weitere Antworten anzeigen
  • franzfifty 15.08.2019 22:46
    Highlight Highlight Unglaublich! Für 226 Menschen und deren Familien, Bekannten wird der Pilot für immer DER Held sein! Super Nachricht!

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Die indonesische Insel Lombok befindet sich im Kampf gegen den Plastik. Bevor der Massentourismus der Nachbarinsel Bali auf Lombok überschwappt, soll der Einwegplastik verschwinden. Dafür kämpft die Organisation Lombok Plastic Free. Eine Reportage.

164 Kilometer Luftlinie östlich des berühmten Bali liegt die indonesische Insel Lombok. Es ist Mitte August und kahl in Lombok. Die 3,5 Millionen Einwohner der Insel finden sich gerade mitten in der Trockenzeit wieder.

Eine Windböe fegt der Küste im kleinen Örtchen Kuta an der südlichen Küste Lomboks entlang. Sie wirbelt Sand und einen durchsichtigen Plastiksack durch die Luft. Höher und höher steigt er, verschwindet hinter dem nächsten Hügel – und findet schliesslich Halt auf der …

Artikel lesen
Link zum Artikel