DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
HANDOUT - Suspended FIFA-President Joseph

Längst nicht mehr so souverän wie einst: Sepp Blatter am Mittwoch im Interview mit der «Rundschau».
Bild: SRF

Psychiater über Sepp Blatter: «Ein solch tiefer Fall ist nicht ohne weiteres verkraftbar»

Sepp Blatter war am Mittwoch in der «Rundschau» und stellte sich den kritischen Fragen von Sandro Brotz. Er wirkte dabei längst nicht mehr so selbstbewusst und schlagfertig, wie man es von ihm gewohnt ist. Der Beginn einer Depression? «Nein, aber sein Selbstbewusstsein ist gebrochen», meint Psychiater Thomas Knecht.



Herr Knecht, wie schätzen sie den Zustand von Sepp Blatter nach dem Auftritt am Mittwoch ein?
Thomas Knecht:
Sein Selbstbewusstsein ist gebrochen. Er wirkt angeschlagen, seine Körpersprache wirkt nicht mehr offensiv, wie vor der Krise in der FIFA. Doch dies ist nur normal, wenn man sich seine derzeitige Situation vor Augen führt. Er wurde innert kürzester Zeit vom Allvater der FIFA zur Persona non grata. Das ist nicht ohne weiteres verkraftbar.

Vorher

FIFA President Sepp Blatter poses for pictures as he holds up the key of the city of Rio de Janeiro after receiving it from Rio de Janeiro's Mayor Eduardo Paes during a ceremony ahead the Brazil 2014 World Cup qualifying draw in Rio de Janeiro, Brazil, Friday, July 29, 2011. The 2014 World Cup soccer tournament begins to take shape on Saturday when FIFA hosts the qualifying draw in Rio de Janeiro, laying out each nation's path to securing a spot in the tournament in three years' time. (AP Photo/Felipe Dana)

29. Juli 2011
Bild: AP

Nacher

Bild

25. November 2015
Bild: screenshot srf «rundschau»

Denken sie, Blatter steckt in einer Depression?
Nein, das glaube ich nicht. Es ist eine natürliche Reaktion auf seine schwierige Lage. Seine Reaktionszeiten und sein Sprachfluss zeigen, dass er noch nicht resigniert hat. Er gibt sich immer noch kämpferisch. All das spricht gegen eine klinische Depression. 

Aber er wirkte im Interview in der «Rundschau» schon verändert.
Ja, das stimmt. Aber eben, er befindet sich zur Zeit in der Widerstandsphase. ​Er hält noch fest an seiner Position, ist noch nicht bereit loszulassen. Sein Glaube daran, dass noch nicht alles verloren ist, ist nach wie vor ungebrochen. 

Vorher

epa01430530 FIFA president Swiss Joseph 'Sepp' Blatter attents to a press conference ahead of the 2008 Olympic Games in the main media center in Beijing, China, 04 August 2008. The Olympic Games start on August 8th.  EPA/OLIVER WEIKEN

4. August 2008
Bild: EPA

Danach

epa05039500 A screenshot taken from tv interview with suspended FIFA President Sepp Blatter which was made available 24 November 2015 ahead of its scheduled broadcast on 25 November 2015. Blatter was interviewed by TV journalist Romaine Jean  in the broadcast

24. November 2015
Bild: EPA/RTS RADIO TELEVISION SUISSE

Thomas Knecht

Bild: spitalverbund.ch

Thomas Knecht ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH sowie Zertifizierter Forensischer Psychiater SGFP. Er ist Inhaber und Leiter des Psychiatrischen Zentrums Appenzell Ausserrhoden.

Wie sieht denn das erst aus, wenn er offiziell sein Amt niederlegt?
Fällt seine Funktion als Parteipräsident komplett weg, wird es kritisch. Es ist schon für Pensionierte schwer, denn Übergang zu verkraften​. Vom FIFA-Präsidenten zum Verstossenen, dass wäre eine harte Landung für ihn. Einen solchen tiefen Fall übersteht man nicht unbeschadet. Ausserdem war es für ihn nicht absehbar, wie für jemanden der in Pension geht. Er hatte keine Zeit, sich auf einen solchen Umschwung vorzubereiten, sein Leben den neuen Verhältnissen anzupassen.

Denken Sie, die materielle Zurückstufung wird ihm zusätzlich zu schaffen machen?
Es ist nicht nur der finanzielle Teil. Es geht darum, dass er droht, sein soziales Umfeld zu verlieren. Keine grossen Empfänge von Staatsmännern, keine Reisen in entfernte Länder mehr. Die Wechselwirkung zwischen ihm und seiner Funktion fällt in sich zusammen, weil seine Funktion nicht mehr vorhanden sein wird. Es wird eine schwere Zeit für ihn werden.

Ist diese Verwandlung erst seit dem Interview in der «Rundschau» sichtbar?
Solche Veränderungen treten meistens nicht über Nacht auf. Es gab schon in früheren Interviews Anzeichen dafür, dass ihm die Situation zu schaffen macht. Er war schon damals nicht mehr der tanzende und witzelnde Sepp, wie noch vor einigen Jahren. Er wirkt seit längerem nachdenklicher. Im Interview vom Mittwoch war es einfach deutlicher zu spüren.​

Vorher

FIFA President Joseph S. Blatter smiles during a press conference for the FIFA Club World Cup at Zayed sport city stadium, in Abu Dhabi, United Arab Emirates Friday, Dec. 17, 2010.(AP Photo/Hussein Malla)

17. Dezember 2010
Bild: AP

Nachher

JAHRESRUECKBLICK 2015 - JULI - FIFA president Joseph S.

20. Juli 2015
Bild: KEYSTONE

Tschau Sepp – Blatters Karriere in Bildern

1 / 30
Tschau Sepp – Blatters Karriere in Bildern
quelle: keystone / widmer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter