Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bell knackt die 3-Milliarden-Franken-Grenze beim Umsatz



Dank Übernahmen ist der Fleischverarbeiter Bell 2016 kräftig gewachsen: Der Umsatz schoss um einen Fünftel auf 3.39 Milliarden Franken hoch. Damit setzte Bell erstmals mehr als 3 Milliarden Franken um.

Der Absatz stieg noch stärker: Insgesamt verkaufte die Coop-Tochter mit 414'260 Tonnen um die Hälfte mehr als im Vorjahr. Das starke Wachstum sei vor allem auf Akquisitionen zurückzuführen, teilte Bell am Dienstag mit.

Bell kaufte im vergangenen Jahr unter anderem den österreichische Geflügelspezialisten Huber, die Zürcher Salat-Gruppe Eisberg, den Gastrozulieferer Geiser sowie den Walliser Charcuteriespezialisten Cher-Mignon. Auch der Beitrag des Convenience-Spezialisten Hilcona, der im Vorjahr erst ab Mai zum Unternehmensergebnis gezählt wurde, trug zum deutlichen Umsatzwachstum bei.

Das vollständige Unternehmensergebnis publiziert der Fleischverarbeiter am 23. Februar. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter