DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mexiko hofft auf gute Resultate für alle bei Nafta-Verhandlungen



Die Neuverhandlung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (Nafta) kann nach Einschätzung der mexikanischen Regierung Verbesserungen für alle Beteiligten bringen.

«Wir sehen die Chance, dass alle drei Länder dabei gewinnen können», sagte Mexikos Aussenminister Luis Videgaray am Freitag nach einem Treffen mit seinem US-Amtskollegen Rex Tillerson und der kanadischen Aussenministerin Chrystia Freeland. «Das ist kein Null-Summen-Spiel.»

Die drei Länder verhandeln das Nafta-Abkommen derzeit auf Druck der Vereinigten Staaten neu. US-Präsident Donald Trump sieht sein Land in dem Abkommen benachteiligt und hat bei einem Scheitern der Gespräche mit einem Ausstieg der USA aus Nafta gedroht.

Nafta ist das grösste Freihandelsabkommen der Welt. Der Binnenmarkt von USA, Kanada und Mexiko umfasst 460 Millionen Menschen und verfügt über eine gemeinsame Wirtschaftsleistung von umgerechnet rund 19.4 Billionen Franken. Der trilaterale Handel hat sich seit Inkrafttreten des Abkommens auf rund eine Milliarde Franken vervierfacht. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter