DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verstärkte Nachfrage nach US-Dollar setzt Peso unter Druck

10.02.2018, 05:24

Die Talfahrt an den internationalen Börsen und eine verstärkte Nachfrage nach US-Dollar setzen den argentinischen Peso unter Druck. Am Freitag wertete die Währung gegenüber dem Dollar weiter ab und notierte auf dem historischen Tiefstand von 20.35 Pesos zum Dollar.

Seit Jahresbeginn verlor der Peso gegen den Dollar 7.55 Prozent. Die Zentralbank warf kurz vor Handelsschluss noch 100 Millionen US-Dollar auf den Markt, konnte damit den Abwärtstrend allerdings nicht stoppen. Die Regierung des liberalen Präsidenten Mauricio Macri hatte zuletzt das Inflationsziel für das laufende Jahr auf 15 Prozent angehoben und damit für Verunsicherung gesorgt. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter