Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Banken: Bank Coop trotz besserem Zinsgeschäft mit weniger Gewinn



Die Bank Coop hat im ersten Halbjahr mehr Gelder verwaltet und ausgeliehen. Da sie sich zudem billiger refinanzieren konnte, verdiente sie im Zinsengeschäft mehr. Die anderen Sparten brachten aber weniger ein. Zudem stiegen die Kosten, weshalb der Gewinn sank.

Zwar konnte die Bank Coop mit den höheren Einnahmen aus dem Zinsengeschäft die tieferen Erträge aus den anderen beiden Einnahmequellen annähernd kompensieren. Der Geschäftsertrag sank nur leicht um 0.6 Prozent auf 121 Millionen Franken. Dies obwohl das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft wegen des passiven Verhaltens der Anleger schlechter abschloss und auch das Handelsgeschäft weniger einbrachte.

Gleichzeitig stiegen jedoch die Kosten. Zum einen wegen der Umsetzung von Regulierungsmassnahmen, zum anderen weil die Bank in die Digitalisierung, ins Marketing und in Umbauprojekte am Hauptsitz in Basel und bei den Geschäftsstellen investierte. Dies führte dazu, dass sich der Geschäftserfolg um 3.5 Prozent auf 31 Millionen Franken reduzierte, wie die Tochter der Basler Kantonalbank (BKB) am Donnerstag mitteilte.

Zusätzlich stockte die Bank ihre Reserven für allgemeine Bankrisiken auf. Unter dem Strich blieb daher ein leicht tieferer Reingewinn von noch 23 Millionen Franken nach 24 Millionen Franken im Vorjahr. Für das Gesamtjahr rechnet die Bank Coop mit einem ähnlichen Ergebnis wie im Vorjahr. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen