Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wintersport: Skisaison beginnt nach langem Warten in Airolo TI



Das Warten im Tessiner Skigebiet Airolo-Pesciüm hat ein Ende. Rund einen Monat später als geplant gehen am kommenden Samstag die Lifte in Betrieb. Nach den Schneefällen der vergangenen Tage arbeiten die rund 30 Mitarbeiter auf Hochtouren für den späten Saisonstart.

Letztes Jahr seien die Lifte in Airolo bereits Ende November in Betrieb gegangen, sagte Sergio Gianolli von der örtlichen Pistenbetreiberin Valbianca SA am Donnerstag auf Anfrage. In diesem Jahr hätten viele Saisonkräfte aufgrund des Schneemangels lange auf ihren Einsatz warten müssen. Die Pistenbedingungen seien nun allerdings sehr gut.

Die Tessiner Skidestination versucht unter anderem durch Kooperationen die Verluste aus dem verspäteten Saisonstart wett zu machen: So gibt es beispielsweise die Möglichkeit, mit einem Jahresabonnement in Airolo in der benachbarten Skiarena Andermatt-Sedrun einen Preisnachlass von 50 Prozent zu bekommen.

Ausserdem ruhe die Hoffnung auf der Osterzeit, die in diesem Jahr bereits Ende März beginne, so Gianolli. Zeige sich der Winter in dieser Zeit noch hartnäckig, könnten noch einmal viele Wintersportler ins Nordtessin strömen und den harzigen Saisonstart so ausgleichen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen