DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Aussicht vom «World's End», Sri Lanka. bild: Wikipedia

Mehr Glück als Verstand

Frisch vermählter Holländer überlebt Sturz vom «World's End» – als erster Mensch überhaupt



Unvergessliche Flitterwochen für ein niederländisches Paar: Der frischvermählte Ehemann machte im Hochland von Sri Lanka auf einem «World's End» genannten Steilabhang einige Schritte rückwärts, um seine Ehefrau zu fotografieren. Dabei stürzte er in die Tiefe. Wie ein Armeesprecher am Samstag erklärte, hatte der 35-Jährige aber extremes Glück, da er nach 45 Metern an einem Baum hängenblieb. Der Abhang geht laut Wikipedia 870 Meter in die Tiefe. «Er ist der erste Mensch, der einen Sturz vom World's End überlebt hat», sagte denn auch der Armeesprecher.

Demnach befreiten rund 40 Soldaten den Mann mit Seilen aus seiner misslichen Lage. Allerdings musste er auf den Schultern der Soldaten fünf Kilometer weit getragen werden, bevor sie eine Strasse erreichten, von wo ihn ein Jeep ins Spital fahren konnte. Der Zustand des Mannes sei stabil und er sei ausser Lebensgefahr, sagte der Armeesprecher. Der Steilabhang «World's End» ist die Hauptattraktion des Horton Plains Naturpark im Zentrum von Sri Lanka und wird jedes Jahr von zahlreichen ausländischen Touristen besucht. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter