DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Weltnichtrauchertag

WHO fordert doppelt so hohe Tabaksteuern



Zigaretten und andere Tabakprodukte sollten nach Überzeugung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) noch teurer werden, um mehr Menschen vom Rauchen abzuhalten. Zum Weltnichtrauchertag am 31. Mai rief die Organisation zur weiteren Erhöhung der Tabaksteuern auf.

Die WHO geht davon aus, dass sich die Zahl der Raucher innerhalb von drei Jahren nach einer 50-prozentigen Erhöhung dieser Steuern weltweit um 49 Millionen Menschen vermindern würde. Dies könne 11 Millionen Leben retten.

Bild

Plakatmotiv zum diesjährigen Welt-Nichtrauchertag. Bild: abnr.de

Vor allem junge Menschen könnten durch hohe Zigarettenpreise vom Rauchen abgehalten werden, erklärte die WHO in einer Mitteilung vom Dienstag. Tabak töte nahezu die Hälfte seiner Konsumenten. Alle sechs Sekunden sterbe ein Mensch an den Folgen des Rauchens sowie anderer Formen des Tabakgebrauchs. (dsc/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter