DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

34-Jährige stirbt nach Zug-Attacke von Salez SG



Der Angriff auf Zugreisende im St. Galler Rheintal hat ein Todesopfer gefordert. Eine 34-jährige Frau, die bei dem Vorfall am Samstagnachmittag verletzt worden war, verstarb am Sonntagvormittag.

Die Frau sei ihren schweren Verletzungen erlegen, teilte die St. Galler Kantonspolizei mit. Zuvor war bekannt geworden, dass mehrere Verletzte mit zum Teil schweren Brandverletzungen in Spezialkliniken geflogen worden waren.

Verletzt wurden bei der Attacke auch ein sechsjähriges Kind, zwei Frauen im Alter von 17 und 43 Jahren, zwei Männer im Alter von 17 und 50 Jahren sowie der mutmassliche Täter selbst. Der 27-Jährige hatte im Zug eine brennbare Flüssigkeit ausgeschüttet, welche in Brand geriet. Zudem war der Mann mindestens einem Messer bewaffnet.

Die Attacke ereignete sich am Samstag gegen 14.20 Uhr kurz vor dem Bahnhof Salez-Sennwald in einem Regionalzug der Südostbahn (SOB) auf der Strecke zwischen Buchs und Sennwald. Die Tat wurde im Zug auf Video aufgenommen.

Das Motiv des mutmasslichen Täters ist noch unklar. Die Polizei geht von der Tat eines Einzelnen aus. Anzeichen für ein terroristisches oder politisches Motiv gibt es bislang nicht. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter