Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Märkte

Schwache Zahlen in New York - Ukraine-Sorgen

Die US-Börsen haben am Freitag Verluste erlitten. Neben Gewinnmitnahmen nach der Rekordjagd des S&P-500-Index sahen Marktexperten enttäuschende Quartalsberichte einiger bekannter Unternehmen und Sorgen über eine Eskalation der Lage in der Ukraine als Belastung.

Gute US-Konjunkturdaten verpufften am Markt. Der Dow Jones Industrial schloss 0,72 Prozent tiefer bei 16 960,57 Punkten. Der Wochenverlust von 0,82 Prozent war der höchste für den Leitindex seit Mitte Juni.

Der marktbreite S&P-500-Index verlor am Freitag 0,48 Prozent auf 1978,34 Punkte, nachdem er zwei Tage in Folge Höchststände erreicht hatte. Für den Technologiewerte-Index Nasdaq 100 ging es um 0,45 Prozent auf 3965,16 Punkte bergab. (aeg/sda/dpa)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen