Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Merchandising: «Rancho Obi-Wan»: Riesige Star-Wars-Sammlung im Hühnerstall



Steve Sansweet zeigt auf der «Obi-Wan»-Ranch in Nordkalifornien die wohl grösste Sternenkrieger-Sammlung der Welt. Die Macht lauert in umgebauten Hühnerställen. Das Schlaraffenland für Sternenkrieger liegt eine gute Autostunde nördlich von San Francisco.

Sansweet empfängt seine Besucher im T-Shirt mit dem Logo «Trööpermeister», eine Wortschöpfung aus Stormtrooper und Jägermeister. Schmunzelnd räumt er ein, von «Star Wars» besessen zu sein. Das Guinness-Buch der Rekorde bestätigte das 2013. Mit mehr als 90'000 katalogisierten Objekten habe Sansweet die weltgrösste Sammlung, befanden die Schiedsrichter.

Insgesamt schätzt Sansweet den Bestand auf fast das Vierfache: Actionfiguren, Filmrequisiten, Plakate, Kostüme und Spielzeug aus aller Welt, von Fans gebastelt, vom George-Lucas-Imperium produziert, aus Mülltonnen gefischt und auf Sammlermessen teuer ersteigert.

Eine Führung, gewürzt mit Fachwissen und Anekdoten, dauert drei bis vier Stunden. Sansweet zeigt auf etwas «extrem Seltenes» in einer Glasvitrine. «Ein Stück des Millennium-Falken-Originals von den Dreharbeiten zu 'Das Imperium schlägt zurück'». Weltweit gebe es davon nur zehn Restposten. Eine seltene Jawa-Actionfigur aus dem Jahr 1978, die er damals für 45 Dollar erstand, ist jetzt Tausende Dollar wert.

Die Tour führt durch ein Badezimmer mit Star-Wars-Zahnbürsten und «Storm Pooper»-Klopapier. Durch eine Bibliothek mit zigtausend Büchern in 34 Sprachen, darunter Exemplare aus der Mongolei und in Blindenschrift. Die nächste Tür führt in ein riesiges Lager mit vollgepackten Regalen. Auf die Besucher wartet auch noch eine «Schatzkammer» und eine Halle mit Kunstwerken und Requisiten.

Marketing-Chef bei Lucasfilm

Sansweet war 31 Jahre alt, als ihn das «Krieg der Sterne»-Fieber 1977 packte. Sein erstes Sammlerstück war eine Werbebroschüre für den Film, die er in Los Angeles aus einem Papierkorb im «Wall Street Journal»-Büro fischte.

Der 70-Jährige war lange Journalist für die Zeitung, doch dann machte er sein Sternenkrieger-Hobby zum Beruf. 1996 zog er nach Nordkalifornien und heuerte bei Lucasfilm als Marketing-Chef und als Leiter der Fanbetreuung an. 15 Jahre wirkte er im engen Kreis um «Star Wars»-Schöpfer George Lucas mit. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen