Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

13 junge Leute sterben bei Geburtstagsfeier in Rouen



Bei einem Feuer in einer Bar in der westfranzösischen Stadt Rouen sind in der Nacht auf Samstag 13 junge Menschen ums Leben gekommen. Sechs weitere wurden sehr schwer verletzt, wie eine Sprecherin der Polizei sagte.

Vermutlicher Auslöser des Brands während einer Geburtstagsfeier im Keller der Bar «Au Cuba Libre» waren Kerzen, durch die sich die Kunststoffdecke entzündete, wie aus Ermittlerkreisen verlautete. Die Opfer seien dann durch die giftigen Gase erstickt, die durch den Brand freigesetzt wurden.

Laut der Präfektur schwebte einer der Verletzten noch in Lebensgefahr. Nach Angaben aus Ermittlerkreisen waren die Opfer zumeist zwischen 18 und 25 Jahren alt. Mehr als 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz, um die Flammen zu löschen.

Die Polizei und die Staatsanwaltschaft betonten, es handle sich um einen Unfall. Es habe keine Explosion gegeben, sondern der Brand sei durch einen Unfall ausgelöst worden.

Der Zeitung «Paris-Normandie» zufolge waren die jungen Leute an dem Abend in der Bar zu einer privaten Geburtstagsfeier zusammengekommen. Gerade als die Gäste die Kerzen auf dem Kuchen angezündet hätten, sei das Feuer ausgebrochen.

Die Arbeiten der Feuerwehr waren gegen 03.00 Uhr abgeschlossen. Innenminister Bernard Cazeneuve lobte ihren Einsatz. (sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen