Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommt er aus dem Calanda-Massiv?

Wolf streift durchs Oberengadin



Die Bergkette des Piz Corvatsch mit den Seitentaeler Val Fex und Val Fedox spiegeln sich am Mittwoch, 22. September 2010, im spiegelglatten Silsersee in Plaun da Lej im Oberengadin.  (KEYSTONE/Arno Balzarini)

Hier streift der Wolf umher: Blick auf die Seitentäler Val Fex und Val Fedox. Bild: KEYSTONE

Ins Oberengadin ist ein Wolf eingewandert. Zuletzt wurde er im Val Fex beobachtet, einem Seitental oberhalb von Sils Maria. Beim Grossraubtier könnte es sich um ein Jungtier handeln aus dem im Calanda-Massiv bei Chur lebenden Rudel. Der Wolf wurde erstmals vor zwei Wochen gesichtet, im italienischen Teil des Bergells, wie Hannes Jenny, Wildbiologe beim Bündner Amt für Jagd und Fischerei, zu einem Bericht von Radiotelivisiun Svizra Rumantscha (RTR), sagte. 

Vor rund einer Woche überquerte das Tier die Landesgrenze, zog das Bergell hinauf, überquerte den Malojapass und wanderte schliesslich ins Hochtal Val Fex. Die Wanderung ist laut Jenny gut belegt. Der Wolf wurde mehrmals gesichtet und einmal fotografiert, hinterliess Spuren im Schnee und riss einen Hirsch. Woher das Tier ursprünglich stammt, ist zur Zeit offen. Eine DNA-Analyse könnte in ein bis zwei Wochen Klarheit schaffen. Obwohl das Tier aus Italien einwanderte, könnte es sich um einen «Schweizer Wolf» handeln. (rar/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter