Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

keine fremden fötzel mehr

Pentagon kauft nur noch Flaggen «Made in America»



Civil War Union Army re-enactors (L-R) William Guillams, Jacob Martz and Walter Evans of Battery H, 1st U.S. Army Heavy Artillery are seen at Fort Sumter, Charleston, South Carolina, April 12, 2011. In the pre-dawn hours on Tuesday, about two dozen Union Army re-enactors, who had been camped at the site since April 9, raised a 33-star American flag over Fort Sumter in South Carolina's Charleston Harbor. April 12 marks the 150th anniversary of the first shot being fired on Fort Sumter, signalling the start of the U.S. Civil War. REUTERS/Harriet McLeod   (UNITED STATES - Tags: ANNIVERSARY CIVIL UNREST)

Bild: Reuters

Eine im Ausland hergestellte Nationalflagge kommt dem US-Verteidigungsministerium nicht mehr ins Haus. Das Pentagon erliess eine neue strikte Regel, wonach Fahnen auf heimischen Boden hergestellt sein müssen.

Ob für Schiffsmasten, Kasernen oder die Särge gefallener Soldaten - vor der Bestellung von Fahnen mit den berühmten «Stars & Stripes» in rot-weiss-blau müssen Pentagon-Beamte künftig sicherstellen, dass diese «zu 100 Prozent in den USA produziert» worden sind. Bisher durften zumindest Stoff und Farben aus dem Ausland bezogen werden. Das Gesetz ist auf die Initiative des republikanischen Abgeordneten Mike Thompson erlassen worden. (rey/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen