DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Lungenprobleme

Smog nimmt Chinesen den Atem

24.02.2014, 09:0624.02.2014, 15:05
Versmogtes China. Bild: X01368

Schwerer Smog hält rund 15 Prozent Chinas im Griff. Betroffen sind vor allem der Norden und Osten des Landes. In Peking wurde am Montag die zweithöchste Alarmstufe «Orange» den vierten Tag in Folge aufrechterhalten, während die Schadstoffbelastung auf einem gefährlichen Niveau verharrte. Kinder und ältere Menschen wurden aufgefordert, daheim zu bleiben. Die Zahl der Patienten mit Lungenproblemen in Spitälern steigt. Viele der 20 Millionen Einwohner versuchten, sich mit Atemmasken gegen die dreckige Luft zu schützen. Die Belastung mit dem besonders gefährlichen Feinstaub lag bei dem 16-fachen des von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen Wertes. (kub/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter