Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Krankheitserreger

Salmonellen im Rohmilchkäse Reblochon entdeckt



Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) warnt vor dem Konsum des Rohmilchkäses Reblochon AOP. In dem Käse wurden Salmonellen nachgewiesen. Das Produkt sei sofort vom Markt genommen worden, schreibt das BLV in einer Mitteilung vom Dienstag.

Die französischen Behörden hätten das BLV via Schnellwarnsystem für Lebens- und Futtermittel der EU über das Vorhandensein von Salmonellen im Reblochon informiert. Die zuständigen kantonalen Lebensmittelvollzugsbehörden hätten die Rücknahme aus den Verkaufsregalen umgehend veranlasst.

Betroffen sind gemäss BLV die Produkte Reblochon fruitier AOP 450 Gramm sowie Petit Reblochon AOP 240 Gramm mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum bis und mit 20. August 2014. Verkauft werde der Käse durch Aligro in Matran FR, Sitten, Chavannes-près-Renens VD und Genf Acacias.

Salmonellen sind Bakterien, die bei Menschen und Tieren Krankheiten hervorrufen können. Beim Menschen können sie innerhalb weniger Stunden fiebrige Magen-Darmerkrankungen mit Erbrechen, Durchfall und Bauchkrämpfen auslösen. Menschen, die das Produkt bereits konsumiert haben und bei denen diese Krankheitssymptome auftreten, sollten ihren Hausarzt konsultieren. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter