Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Theater: Hallervorden bringt «Honig im Kopf» in Berlin auf die Bühne



Dieter Hallervorden bringt Til Schweigers Kino-Erfolg «Honig im Kopf», bei dem er einen demenzkranken Grossvater spielte, auf die Bühne. Am 18. Juni soll das Stück am Berliner Schlossparktheater uraufgeführt werden - Hallervorden ist dort Intendant.

Die Hauptrolle des demenzkranken Amandus übernehme Schauspieler Achim Wolff, teilte das Theater mit. Unter der Regie von Rene Heinersdorff spielen auch Karsten Speck, Astrid Kohrs und Nastassja Revvo mit.

Die Produktion entsteht in Kooperation mit zwei weiteren Bühnen: dem Theater an der Kö in Düsseldorf und der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig. Ab September 2016 soll «Honig im Kopf» auch in in weiteren Städten zu sehen sein - geplant ist eine Tournee.

Die erfolgreiche Tragikomödie «Honig im Kopf» hatte Millionen von Besuchern in die Kinosäle gelockt. Til Schweiger hatte den Sohn des Alzheimerkranken gespielt, Regie geführt und am Drehbuch mitgewirkt. (sda/apa/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!