DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kurzzeitige Teilsperre am Bahnhof Aarau wegen verdächtigen Koffers



Ein Teil des Bahnhofs Aarau und der Vorplatz sind am Freitagnachmittag wegen eines verdächtigen Koffers kurzzeitig abgesperrt worden. Kurz vor 19 Uhr wurde das Areal wieder freigegeben. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass das Gepäckstück harmlos war.

Die Polizei konnte den Halter des Koffers ermitteln, wie ein sda-Korrespondent vor Ort in Erfahrung brachte. Danach wurde der abgesperrte Teil des Bahnhofs sowie der Vorplatz wieder freigegeben. Auf den Zug- und Busverkehr hatte der Vorfall keine Auswirkungen.

Der Koffer war im Laufe des Nachmittags von der Transportpolizei aufgefunden worden. Der schwarze Koffer stand hinter einem Abfallkübel beim Bahnhofausgang zum Vorplatz.

Spezialisten des forensischen Instituts der Kantonspolizei klärten in der Folge ab, wie weiter vorgegangen werden sollte. Eine Option war eine Sprengung des Koffers. Eine solche war schliesslich aber nicht nötig. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter