DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft



In der Kölner Innenstadt ist am Montagnachmittag eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft worden. Um 15.30 Uhr machten Sprengstoffexperten die 10-Zentner-Bombe durch Herausdrehen des Heckzünders unschädlich.

Zuvor war der Bereich rund um den Deutzer Bahnhof evakuiertz worden. Von der Evakuierung waren nach Angaben der Stadt etwa 1100 Bewohner im Stadtteil Deutz und mehrere tausend Beschäftigte in umliegenden Büros betroffen.

Ein Baggerführer war auf einer Baustelle zwischen dem ICE-Bahnhof Deutz und dem Eingang Süd zur Kölner Messe auf die Bombe gestossen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst legte den Evakuierungsradius rund um den zentral gelegenen Fundort auf etwa 500 Meter fest.

Evakuiert wurde unter anderem das RTL-Sendezentrum. Ausserdem wurden eine Jugendherberge und ein Finanzamt sowie zahlreiche Büros sowie das eigentlich ausserhalb der Zone liegende Lanxess-Hochhaus geräumt. (sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter