DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Elfenbeinküste: Ein Dutzend Tote beim Angriff auf ein Hotel in der Elfenbeinküste



Mindestens zwölf Menschen sind nach Polizeiangaben an einem Strand der Elfenbeinküste durch bewaffnete Angreifer getötet worden. Unter den Opfern in der Stadt Grand-Bassam seien vier Europäer gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Das rund 40 Kilometer östlich der Millionen-Metropole Abidjan gelegene Grand-Bassam war während der französischen Herrschaft die wichtigste Stadt der Kolonie. Die 80'000-Einwohner-Stadt ist auch bei westlichen Touristen beliebt. Gerade wegen der gegenwärtigen Hitzewelle seien viele Ausländer in dem Ferienort, sagte einer der Augenzeugen.

In den vergangenen Monaten waren bei Angriffen auf Luxushotels in den Nachbarländern Mali und Burkina Faso Dutzende Menschen getötet worden. Experten warnten damals, islamistische Angriffe könnten auch die Elfenbeinküste und den Senegal treffen. (sda/reu/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter