Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Selbstverteidigungskräfte»

Krim: 7000 pro-russische Bewaffnete stehen bereit



Die pro-russische Führung der Krim kann nach eigenen Angaben in kurzer Zeit bis zu 7000 Bewaffnete mobilisieren. Schon jetzt verfügten die «Selbstverteidigungskräfte» auf der Halbinsel über 3000 Mitglieder, sagte Parlamentschef Wladimir Konstantinow am Mittwoch in Simferopol. 

Nach Ansicht von Gegnern der nach der Stürmung des Parlaments in der Krim-Hauptstadt Simferopol durch pro-russische Kräfte an die Macht gekommenen Regierung handelt es sich bei den Bewaffneten in Uniformen ohne Hoheitsabzeichen vor allem um reguläre russische Soldaten. 

Die «Selbstverteidigungskräfte» auf der von der Ukraine abtrünnigen Krim sollen bei dem umstrittenen Referendum über einen Beitritt zu Russland am kommenden Sonntag die Wahllokale schützen, angeblich vor nationalistischen «Provokateuren» aus Kiew und der West-Ukraine. 

Konstantinow sagte, die Führung rechne bei der international nicht anerkannten Volksbefragung mit etwa 85 Prozent Zustimmung. Das Parlament hatte die Halbinsel bereits formell für unabhängig erklärt. 

«Insgesamt 93 Prozent der Bevölkerung auf der Krim schliessen einen Verbleib in der Ukraine kategorisch aus», behauptete der moskautreue Parlamentspräsident. Das hätten Umfragen ergeben. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter