DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Während Sie schliefen

Ukraine, Scarlett Johansson und Bin Ladens Schwiegersohn

Auch wenn Sie die Augen zumachen, brauchen Sie keine Angst haben, etwas zu verpassen. watson hält Ausschau nach News und aktuellen Ereignissen. Im Ticker ist das Wichtigste für Sie zusammengefasst. 



Liveticker: Nacht-Ticker

Schicke uns deinen Input
6:14
China verteidigt Aufrüstung
China hat die Aufrüstung seiner Streitkräfte verteidigt. «Frieden sollte durch Stärke gesichert werden», sagte die Sprecherin des Volkskongresses, Fu Ying, am Dienstag auf einer Pressekonferenz zur Jahrestagung, die am Mittwoch in Peking beginnt.

Frieden durch Stärke: Diese Strategie hält auch der ehemalige US-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld für die richtige. Gegenüber FOX News bezichtigt er die Regierung Barack Obamas als mitverantwortlich an der Krim-Krise. «Die Schwäche der USA hat zu einem Macht-Vakuum geführt», so Rumsfeld.

Weiterlesen auf Fox News.
5:52
1000 Dollar Trinkgeld für den Oscar-Pizzajunge
Es gingen Gerüchte um, dass der Auslieferer der Pizza an den Oscars kein Trinkgeld bekommen habe. In ihrer Show stellt Oscar-Gastgeberin Ellen DeGeneres nun klar: kein Trinkgeld wäre eine leichte Untertreibung.

«Ich habe den Hut herumgereicht, da sind 600 Dollar zusammengekommen.» Daraufhin habe sie noch mehr hinzugefügt, dass sich der Betrag auf tausend Dollar belief.

Eigentlich dachte Edgar Martirosyan, er müsse die Pizza nur Backstage abgeben. Doch Ellen habe ihn auf die Bühne geführt. «Es war wie ein Traum», so Martirosyan.


5:15
Singapur teuerste Stadt der Welt - Zürich auf Platz 4
A view of Kuala Lumpur City  is seen cover by haze March 3, 2014. Thick haze blanketing parts of Indonesia's Riau province continued to ground helicopters and obstruct water bombing efforts, while Malaysia saw a return to hazy conditions on Sunday.   REUTERS/Samsul Said (MALAYSIA - Tags: ENVIRONMENT CITYSCAPE)
Zum Glück bin ich in Hongkong, nicht in Singapur. Gemäss der «Economist Intelligence Unit» sind die Lebenskosten für 2014 in der Stadt weltweit am höchsten. Damit stösst die Singapur Japans Hauptstadt Tokio vom Thron. Zürich belegt auf der Liste den vierten Platz:

1. Singapur
2. Paris
3. Oslo
4. Zürich
5. Sydney

Weiterlesen auf «BBC».
4:49
Australien in einem Jahrhundert ein Grad wärmer geworden
Der Klimawandel macht sich bemerkbar: So ist die Durchschnittstemperatur in Australien innerhalb der vergangenen 100 Jahre um ein Grad gestiegen. Das berichteten die staatliche Forschungsbehörde CSIRO und das Meteorologische Institut.

«In den vergangenen 15 Jahren hat sich die Häufigkeit von warmen Monaten verfünffacht, während die Häufigkeit von kalten Monaten um etwa ein Drittel zurückgegangen ist», teilt die staatliche Forschungsbehörde mit. Ob die Entwicklung definitiv auf den Klimawandel zurückzuführen sei, bestätigt das Institut nicht.
4:02
Berater von David Cameron wegen Kinderporno-Verdacht festgenommen
Der 62-jährige Patrick Rock, ein enger Berater des britischen Premiers David Cameron ist im Zusammenhang mit Kinderpornografie-Vorwürfen festgenommen worden. Ironie der Geschichte: Er arbeitete daran, die Richtlinien für Internetfilter zur Abwehr pornografischer Inhalte auszuarbeiten.

Lesen Sie die Meldung hier.
2:03
Erwartet Scarlett Johansson ein Kind?
Es sah ganz nach einer ruhigen Nacht aus, und jetzt haben wir sie doch, die ersten Breaking News: Scarlett Johansson soll im fünften Monat schwanger sein. Das bestätigen mehrere anonyme Quellen gegenüber dem Promi-Portal «TMZ».

Die 29-Jährige, die im letzten Herbst vom «Esquire»-Magazin zum zweiten Mal zur «Sexiest Woman Alive» gekürt wurde, ist seit letzten September mit dem französischen Journalisten Romain Dauriac verlobt.
U.S. actress Scarlett Johansson and her partner Romain Dauriac pose as they arrive for the 39th Cesar Awards ceremony in Paris February 28, 2014. Picture taken February 28, 2014.  REUTERS/Regis Duvignau (FRANCE  - Tags: ENTERTAINMENT)
1:26
Bin Ladens Schwiegersohn vor Gericht
In New York hat der Terrorprozess gegen den Schwiegersohn des getöteten Terrorchefs Osama bin Laden begonnen. Sulaiman Abu Ghaith wird Verschwörung zum Mord vorgeworfen. Er gilt als einer der wichtigsten Köpfe des Terrornetzwerkes Al-Kaida, der in den USA vor Gericht kommt.
A man identified as Suleiman Abu Ghaith appears in this still image taken from an undated video address.  Abu Ghaith, one of Osama bin Laden's sons-in-law and a former spokesman for al Qaeda, heads to trial next week in New York on terror-related charges in a case that could feature testimony from several al Qaeda figures.   REUTERS/Handout (UNITED STATES - Tags: CRIME LAW POLITICS) FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS
1:01
Das Neuste zur Krim-Krise
Im Moment aktuell: Die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine auf der Krim-Halbinsel. Russland begründet seinen Militäreinsatz auf ukrainischem Staatsgebiet mit einem Hilferuf des abgesetzten Präsidenten Viktor Janukowitsch. Dieser soll Wladimir Putin in einem Brief um dessen Unterstützung gebeten haben.
FEBRUARY 28, 2007 - BERLIN: Ukranian President Viktor Janukowitsch at a meeting with the German Chancellor in the Chanclery in Berlin.
Hat Wiktor Janukowitschs Brief den Militäreinsatz ausgelöst?

Die Ukraine ihrerseits bittet die Uno um Hilfe. Russland habe seit dem 24. Februar 16'000 Truppen auf die Halbinsel Krim geschickt, sagt der Uno-Botschafter der Ukraine, Yuriy Sergeyev. Er zähle darauf, dass der Uno-Sicherheitsrat für die Sicherheit der Ukrainer garantiere.

Lesen Sie die Details in unserem Live-Ticker nach.
0:17: Nihao Schweiz, Hongkong calling
Das mobile watson-Büro, zurzeit in Hongkong, übernimmt und führt Sie durch die Nacht. Hier ist es halb acht Uhr morgens und neblig. Es geht nichts über einen Schluck Watson-Wasser (mit Mineralien!) zum Start in den Tag.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter