Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weltrekordversuch: Riesiges Iglu in Zermatt VS soll Weltrekord holen



Ein Iglu gewaltigen Ausmasses in Zermatt VS soll den Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde schaffen. Das Werk aus rund 1400 Schneeblöcken wird am Samstag von einem Rekordrichter der Guinness World Records begutachtet.

Das Iglu weist auf der Innenseite nicht weniger als 13 Meter Durchmesser aus und ist 10.5 Meter hoch. Aussen sind es sogar 19 Meter Durchmesser und 11.5 Meter Höhe. Das ist deutlich mehr als der bisherige Rekordhalter aus Kanada, dessen 2011 gebautes Iglu innen 9.5 Meter Durchmesser hatte war.

Während elf Tagen bauten auf dem Rotenboden im Zermatter Skigebiet Gornergrat 12 bis 18 Personen am Rekord-Iglu. Die 35 bis 40 Kilogramm schweren Schneeziegel wurden mit einem Pistenbully zusammengepresst und mit einer Motorsäge zugeschnitten.

Hinter dem Weltrekordversuch steht die Iglu-Dorf GmbH, die seit 20 Jahren Iglu-Dörfer betreibt. Neben Zermatt betreibt das Unternehmen auch in Davos-Klosters GR, Gstaad BE, Engelberg OW und auf dem Stockhorn sowie auf der Zugspitze in Süddeutschland und in Andorra in den Pyrenäen Schnee-Iglus. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen