Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kanton Nidwalden hat gewählt

Fünf der sieben Regierungsplätze besetzt



Bei den Nidwaldner Regierungsratswahlen sind fünf der sieben Regierungssitze im ersten Wahlgang vergeben worden. Gewählt wurden vier der fünf Bisherigen sowie eine Neue. Am meisten Stimmen erhielten die beiden SVP-Regierungsräte Ueli Amstad (9280 Stimmen) und Res Schmid (8428). Auf sie folgen die beiden FDP-Regierungsmitglieder Yvonne von Deschwanden (8169) und Hans Wicki (8075). Gewählt wurde ferner die neu kandidierende Karin Kayser (CVP/7859).

Unter dem absoluten Mehr von 7485 Stimmen, aber noch auf einem der sieben Regierungssitze, platzierten sich Alfred Bossard (FDP/neu) mit 7347 Stimmen und Othmar Filliger (CVP/neu) mit 7293 Stimmen.

Justizdirektor Alois Bissig (CVP) landete mit 7102 Stimmen nur auf dem achten Platz. Weniger Stimmen als er erhielten Martin Zimmermann (neu/SVP) und Conrad Wagner (neu/Grüne), die 5329 respektive 5203 Stimmen für sich gewinnen konnten. Bislang setzte sich die Regierung aus drei Mitgliedern der FDP sowie je zwei der CVP und SVP zusammen. (sda/meg)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen