Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für reichste Migranten ist die Schweiz das gelobte Land



Wie kaum ein anderes Land lockt die Schweiz Superreiche aus aller Welt. Nur die USA beheimaten noch mehr milliardenschwere Zuwanderer. Die meisten Milliardäre mit Migrationshintergrund kommen aus Deutschland.

Gesamthaft listet das neuste Ranking der chinesischen Hurun-Mediengruppe 300 eingewanderte Milliardäre in 44 Ländern auf. Von diesen Menschen mit einem Durchschnittsvermögen von 3.8 Milliarden Dollar leben am meisten in den USA, nämlich 73.

Auf dem zweiten Rang folgt in dem am Mittwoch veröffentlichten Report die Schweiz mit 42 superreichen Migranten - vor Grossbritannien (39), Russland (20) und den Arabischen Emiraten (13). Welthauptstadt der Krösusse ist London. In der Themsestadt residieren 35 zugezogene Milliardäre, in Moskau 20 und in Genf 12.

Von allen Milliardären hierzulande stammt die Hälfte aus dem Ausland, zwölf davon aus Deutschland. Der nördliche Nachbar ist auch weltweit das wichtigste Herkunftsland dieser Spezies. Je fünf der Schwerreichen in der Schweiz haben britische und italienische Wurzeln.

Bierkönig Lemann an der Spitze

Der vermögendste Zuwanderer der Schweiz kommt mit Jorge Lemann aus Brasilien. Der Mitbesitzer des Bierkonzerns AB InBev nennt gemäss Hurun-Report 26 Milliarden Dollar sein eigen. Lemann, Sohn von Auswanderern aus dem Emmental, hat neben der brasilianischen auch die schweizerische Staatsbürgerschaft.

«Nur» halb so viel wie Lemann besitzt der zweitreichste Immigrant, der Oligarch und Putin-Freund Gennadi Timtschenko. Auf je rund zehn Milliarden Dollar bringen es der Dritt- und der Viertplatzierte in der Schweiz, der Deutsche Klaus-Michael Kühne vom Logistikdienstleister Kühne + Nagel und der israelisch-französische Telekom-Unternehmer Patrick Drahi.

Angeführt wird das globale Ranking der betuchtesten Auswanderer vom russischstämmigen Google-Gründer Sergey Brin. Dessen Nettovermögen wird auf 36 Milliarden Dollar geschätzt. Platz zwei belegt mit 27 Milliarden George Soros, Starinvestor mit ungarischen Wurzeln. Die beiden Spitzenreiter leben in den USA. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen