Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Anklage fordert lebenslange Haft für Ex-Krankenpfleger Högel



Im Prozess um die beispiellose Mordserie des früheren Krankenpflegers Niels Högel an Klinikpatienten hat die Staatsanwaltschaft am Donnerstag eine lebenslange Haftstrafe gefordert.

Die Anklage verlangte vor dem Landgericht Oldenburg zudem, die besondere Schwere der Schuld festzustellen, was eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren ausschliesst. Die Voraussetzungen für eine Sicherungsverwahrung seien hingegen nicht erfüllt.

Dem in zwei Prozessen bereits wegen mehrerer Patiententötungen zu lebenslanger Haft verurteilten Högel wird im niedersächsischen Oldenburg seit fünfeinhalb Monaten erneut der Prozess gemacht. Dabei geht um 100 weitere mutmassliche Morde, die bei späteren systematischen Untersuchungen entdeckt wurden.

Die Anklage sieht 97 Morde als erwiesen an, drei hingegen nicht. Sie unterstellt in allen Fällen niedere Beweggründe, teils auch Heimtücke als Mordmerkmal.

Högel soll bei der Arbeit über Jahre hinweg Intensivpatienten in zwei Spitälern in Oldenburg und Delmenhorst getötet haben, indem er durch eigenmächtige Medikamentengaben lebensbedrohliche Zustände auslöste, um sie anschliessend wiederzuleben.

Er habe sich «als Retter gerieren wollen», sagte Oberstaatsanwältin Daniela Schiereck-Bohrmann am Donnerstag. Ob noch weitere Motive wie Lust am Entscheiden über Leben und Tod eine Rolle gespielt hätten, sei auch im neuen Prozess nicht mit hundertprozentiger Sicherheit zu klären. (sda/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen