Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Enormer wirtschaftlicher Schaden

Piloten beenden ihren Streik



Aufatmen bei Fluggästen und Unternehmen: Der härteste Streik in der Geschichte der Lufthansa geht zu Ende. Ab Samstag soll der Betrieb wieder normal laufen. Am Mittag will Lufthansa über Abläufe während des Streiks und die Vorbereitungen für eine Rückkehr zum Normalbetrieb informieren. Möglichst schnell will die Fluggesellschaft den regulären Flugplan wieder aufnehmen, nur noch vereinzelt soll es Ausfälle geben. «Bei uns erwarten wir da keine Probleme», sagte ein Sprecher am grössten deutschen Drehkreuz in Frankfurt. Auch am Flughafen in München blickt man relativ gelassen auf den Samstag. Es gebe nur wenige Annullierungen, sagte ein Sprecher.

Der wirtschaftliche Schaden aber ist enorm. Eine Annäherung der Parteien gab es in den letzten Tagen nicht. Lufthansa-Chef Christoph Franz nannte den Ausstand im «Handelsblatt» «unverhältnismässig». Der Konzern bezifferte den wirtschaftlichen Schaden durch den Streik auf einen hohen zweistelligen Millionenbetrag. Auch die Flughäfen München und Frankfurt gehen von Einbussen in Millionenhöhe aus. (dwi/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter