DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Streit um Gefangene

Nahost-Gespräche: Verlängerung oder Abbruch?



In den nächsten Tagen soll sich entscheiden, ob die Nahost-Friedensgespräche bis zum Jahresende verlängert werden oder gescheitert sind. Dies haben Vertreter beider Seiten am Sonntag mitgeteilt. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu sagte vor einer Kabinettssitzung, «innerhalb weniger Tage» werde das Schicksal des aktuellen Friedensprozesses klar sein. «Jedenfalls wird es keinerlei Einigung geben, wenn Israel nicht genau weiss, was es im Gegenzug erhält.»

Der palästinensische Minister für Gefangenenfragen, Issa Karakaa, sagte seinerseits, bis Montag werde von Israel eine Entscheidung zur Freilassung weiterer Gefangener erwartet. Zuvor hatte Israel die ursprünglich für das letzte Märzwochenende zugesagte Freilassung einer vierten Gruppe von 26 palästinensischen Langzeithäftlingen blockiert. Karakaa sagte am Sonntag im Radio, Präsident Mahmud Abbas habe «eine Frist bis Montag eingeräumt», was die Freilassungen betreffe. US-Vermittler bemühten sich rund um die Uhr, beide Seiten zu Kompromissen zu bewegen. (pbl/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter