Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Konjunktur: Konsumausgaben stützen Schweizer Wirtschaft



Der Frankenschock und die schleppende Weltkonjunktur haben die Schweizer Wirtschaft im vergangenen Jahr gebremst. Nach vorläufigen Zahlen wuchs das Bruttoinlandprodukt 2015 real um 0.9 Prozent. Im Vorjahr hatte die Schweizer Wirtschaft noch um 1.9 Prozent zugelegt.

Im 4. Quartal 2015 legte das Bruttoinlandprodukt (BIP) mit 0.4 Prozent ganz leicht zu nach einer einer Stagnation im Vorquartal, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Mittwoch mitteilte. Dabei stützten die Konsumausgaben der privaten Haushalte und des öffentlichen Sektors die Konjunktur.

Die Konsumausgaben des privaten Sektors wuchs im Schlussquartal um 0.1 Prozent. Die Konsumausgaben des Staates stiegen im 4. Quartal um 0.6 Prozent an. Die Bauinvestitionen blieben praktisch stabil, während die Ausrüstungsinvestitionen rückläufig waren. Der Aussenhandel lieferte einen negativen Wachstumsbeitrag. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter