DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Wahlen: Konvent beginnt mit der Nominierung des Präsidentschaftskandidaten



Beim Parteitag der US-Republikaner hat am Dienstagabend (Ortszeit) die Abstimmung zur Nominierung von Donald Trump als Präsidentschaftskandidat begonnen. Dazu werden nacheinander die Abstimmungsergebnisse der Delegierten aus den einzelnen Bundesstaaten abgerufen.

An der Nominierung des rechtspopulistischen Immobilienmilliardärs bestand kein Zweifel, da er sich im Zuge der Vorwahlen eine klare Mehrheit der Delegiertenstimmen gesichert hatte. Die grosse Mehrheit der 2472 Delegierten des Parteitags in Cleveland im Bundesstaat Ohio war in ihrem Abstimmungsverhalten an die Ergebnisse der Vorwahlen gebunden.

Ein Vorstoss von innerparteilichen Trump-Gegnern, der darauf abzielte, allen Delegierten bei der Nominierung die freie Entscheidung geben, war zu Beginn des Parteitags am Montag gescheitert. Trump soll die Nominierung in einer Rede zum Abschluss des Parteitags am Donnerstag formell akzeptieren.

Im Duell um das Weisse Haus wird er gegen die frühere Aussenministerin Hillary Clinton antreten. Sie soll in der kommenden Woche von einem Parteitag der Demokraten in Philadelphia zur Präsidentschaftskandidatin nominiert werden. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter