DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Blitzableiter hat Glück

«Storm Chaser» filmt, wie ihn der Schlag trifft



Die Arbeit eines Storm Chasers ist von Natur aus gefährlich: Menschen jagen Unwettern hinterher, um entweder wissenschaftliche Daten oder aber gewaltiges Bildmaterial für Medien zu besorgen. So wie Scott Sheppard, der am 27. Mai einem Tornado nahe Fairburne, South Dakota, zu nahe kam.

Ein Blitz traf ihn am Arm und schlug in die Strasse ein, wo er ein beachtliches Loch hinterliess – Sheppard hingegen hatte bloss leichte Verbrennungen an seinem Arm. Sein Auto und ein weiteres Fahrzeug mussten abgeschleppt werden: Die Elektronik war lahmgelegt.

Sheppard wollte Bilder wie die, die sein Kollege Alec Scholten im Februar bei Memphis, Tennessee, gemacht hatte. Weil der Blitz selbst im ersten Clip nicht wirklich sichtbar ist, zeigen wir Ihnen hier nochmal Scholtens Aufnahme.

Den schönsten Blitzeinschlag hat jedoch Jeff Berkes aufgenommen, als eine Entladung seinen Wagen im Juli 2013 im Südosten Pennsylvanias traf. Die Sturmwolken, in die er fährt, sehen aus wie aus einem Hollywoodfilm. Und: Eine zweite Kamera hat den ohrenbetäubenden Knall und Berkes Reaktion eingefangen. Wem wäre in so einem Moment nicht das Herz in die Hose gerutscht?

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter