Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von feuerwerksrakete getroffen

Erstmals Journalist bei Sozial-Protesten in Rio tödlich verletzt



Bei den sozialen Unruhen in Brasilien ist erstmals seit dem Beginn im Juni ein Journalist tödlich verletzt worden: Wie die Gesundheitsbehörden in Rio de Janeiro am Montag mitteilten, erlag der 49-jährige Kameramann Santiago Ilidio Andrade den schweren Verletzungen.

Nach den ersten Ermittlungen wurde Andrade am vergangenen Donnerstag von einer Feuerwerksrakete am Kopf getroffen, die von Demonstranten in die Richtung der Polizei geschleudert worden war. Die Polizei nahm am Sonntag einen 22-jährigen Verdächtigen fest, der nach eigenen Angaben die Feuerwerksrakete einem zweiten Demonstranten überreicht hatte. (sda/rey)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter