Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drogen: Hanf-Indooranlage in Mehrfamilienhaus in Gunzgen SO entdeckt



Die Solothurner Kantonspolizei hat in Gunzgen eine Indooranlage mit mehr als 1200 Hanfpflanzen ausgehoben. Die Anlage befand sich im Keller eines Mehrfamilienhauses. Die Polizei nahm einen 33-jährigen Schweizer als mutmasslichen Betreiber fest.

Auf die Hanf-Indooranlage stiess die Polizei bei Ermittlungen im Zusammenhang mit Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Sie durchsuchte das Mehrfamilienhaus.

Die 1250 fast erntereifen Hanfpflanzen wurden bereits vernichtet, wie die Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Im Keller befanden sich auch verschiedene Utensilien zur Verarbeitung der Pflanzen. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter