Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bye bye Rebellenmarke

Produziert Harley Davidson bald schon E-Bikes? Wieso nicht? Schwarzenegger hat ja auch keine Muskeln mehr. Aber genau das ist das Problem



Die Hells Angels haben schon bald die Möglichkeit auf E-Bikes in die Hölle zu fahren. Das deutet der amerikanische Kult-Motorradhersteller auf seiner Homepage an.

In einem Video «flüstert» ein unscharfes Motorrad über die legendäre Route 66. 

Der Begleittext zum Video schlägt in dieselbe Kerbe:

«Manche Meilensteine verändern die Geschichte. Es sind entscheidende Augenblicke, die unsere Zukunft bestimmen. Dieser Augenblick ist einer davon. Genauso wie unser Land hat sich Harley-Davidson® in den letzten 111 Jahren viele Male neu erfunden. Einmal mehr schlagen wir jetzt ein völlig neues Kapitel auf. Einerlei, ob Sie Motorradfahrer sind oder nicht, fühlen Sie sich eingeladen, diese völlig neue Erfahrung mit uns zu teilen und einen historischen Schritt mit uns zu gehen.»

Harley Davidson auf seiner Homepage

Harley will in Zukunft also nicht nur Hobby-Outlaws, Männer mit Midlife-Crisis und bärtige Rocker als Zielgruppe anvisieren, sondern auch Primarlehrerinnen, Priester und Bastien Girod. 

Ob der Spagat zwischen Töffgang und Smileys im Reinheft gut geht, wird sich zeigen. Das Rebellenimage wird die Kultmarke aber mit einem Schlag los. Und damit auch seine Strahlkraft? Wir bleiben am Ball.

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen