Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unfall: Weiterer Selbstunfall in Zürich wegen wohl zu hoher Geschwindigkeit



Innert neun Tagen ist es in Zürich nach Angaben der Stadtpolizei gleich zu vier Selbstunfälle gekommen, die vermutlich auf zu hohe Geschwindigkeit zurückzuführen sind. Am Karfreitagabend verunfallte ein 40-Jähriger mit seinem Auto in Zürich-Oerlikon.

Der Mann verlor bei einer Verzweigung im Kreis 11 die Kontrolle über sein Auto, mit dem er laut Zeugen zu schnell unterwegs war. Er prallte in ein Strassenschild und mehrere geparkte Autos. Nachdem er von der Feuerwehr geborgen wurde, wurde der Schweizer zur Kontrolle ins Spital gebracht, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte.

Seit dem 17. März sei es zu insgesamt vier ähnlichen Unfällen in Zürich gekommen, hiess es weiter. Bei einem der Unfälle wurde ein Mann schwer verletzt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter