Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Modeschöpfer Azzedine Alaïa im Alter von 77 Jahren gestorben



Der französisch-tunesische Modeschöpfer Azzedine Alaïa ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 77 Jahren, wie der französische Modeverband mitteilte.

«Wir haben einen Designer mit grossem Talent verloren», sagte Alaïas Kollege Pierre Cardin der Nachrichtenagentur AFP. Alaïa wurde als Sohn eines Bauern 1940 in Tunesien geboren. Er arbeitete als Schneider und zog in den späten 50er Jahren nach Paris. Dort arbeitete er kurzzeitig für Dior und Guy Laroche, bevor er seine eigene Marke gründete.

In den 1980er Jahren wurde Alaïa berühmt, er machte sich mit eng anliegenden Kleidern einen Namen. Unter anderem trug die Sängerin Grace Jones seine Mode. Zu seinen Fans gehört auch die ehemalige US-First Lady Michelle Obama.

Alaïa habe «die Eleganz der weiblichen Silhouette gepriesen», teilte die französische Kulturministerin Françoise Nyssen mit. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron erklärte, Alaïas «Werke bleiben lebendige und unsterbliche Fragmente der Schönheit».

Der Genfer Luxusgüterkonzern Richemont, mit dem Alaïa ebenfalls zusammenarbeitete, zeigte sich am Samstag bestürzt über den Tod des Modedesigners. Alaïa sei ein integrer Mann gewesen und ein «wahres kreatives Genie», hiess es in der Mitteilung. (sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen