Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Forscher beschreiben 26 neue Zwergfrösche aus Madagaskar



Ein internationales Autorenteam hat 26 neue Arten von Zwergfröschen aus Madagaskar beschrieben. Sie gehören zur Gattung Stumpffia - darunter einige der kleinsten Amphibien der Welt.

Die Tiere werden in dem Fachjournal «Vertebrate Zoology» vorgestellt. «Bisher waren 15 Arten mit Namen bekannt, mit den neuen sind es jetzt 41», sagte der Zoologe und Mitautor Jörn Köhler vom Hessischen Landesmuseum Darmstadt gemäss Mitteilung.

Die meisten Arten seien in den vergangenen fünf bis sechs Jahren gefunden worden. «Die Zwergfrösche sind leicht zu übersehen.» Die meisten hätten ausgewachsen eine Körperlänge zwischen 10 und 20 Millimeter.

«Obwohl Zwergfrösche stellenweise häufig sind, wurden sie von der Wissenschaft lange Zeit wenig beachtet und oft übersehen», sagte die madagassische Biologin Andolalao Rakotoarison, die die Arbeit an der Technischen Universität Braunschweig geleitet hat.

«Eine der neu beschriebenen Arten, Stumpffia contumelia, misst aber nur acht bis neun Millimeter und gehört damit zu den kleinsten Amphibien der Welt», erklärte Frank Glaw von der Zoologischen Staatssammlung München.

Madagaskar ist für seine einzigartige biologische Vielfalt bekannt. Vor den neuen Entdeckungen wurden laut Hessischem Landesmuseum 319 Arten von Fröschen aus dem Inselstaat vor der Ostküste Afrikas benannt. Die Gattung Stumpffia gibt es nur auf Madagaskar. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen