DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Versicherungsbetrug

Autounfälle vorgetäuscht - Serientäter verurteilt

29.01.2014, 18:06

Ein 36-jähriger Autohändler aus dem Kanton Glarus hat mit zwölf gestellten Autounfällen Versicherungsgelder für rund 300'000 Franken ertrogen. Das Bezirksgericht Zürich verurteilte ihn am Mittwoch zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von drei Jahren, zehn Monate davon unbedingt.

Um sich nicht zu verletzen, zog der Beschuldigte bei den gewollten Crashs wiederholt einen Schutzhelm an. Die Fahrzeuge sollten möglichst stark beschädigt werden, ohne dass er sich selbst verletzte.  (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!