Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schnee-Chaos und Dutzende Unfälle auf St. Galler Strassen



Der Wintereinbruch in der Nacht auf Freitag hat auf den Strassen in der Ostschweiz zu einem Chaos geführt. Die St. Galler Kantonspolizei meldete mehrere Dutzend Unfälle und Behinderungen. Umgestürzte Bäume blockierten die Strassen.

Verletzte seien glücklicherweise keine zu beklagen, teilte die St. Galler Kantonspolizei mit. Beim Einsetzen des Berufsverkehrs am Morgen kam es zu zahlreichen Unfällen mit Blechschäden. So krachte es auf der Autobahn A1 zwischen St. Gallen und Wil mehrmals.

Die Autobahn ist mit Schneematsch bedeckt. Prekär sei die Situation auf den Strassen vor allem im nördlichen Teil des Kantons, heisst es. Sieben Gemeindefeuerwehren standen im Einsatz, um umgestürzte Bäume beiseite zu schaffen und den Verkehr umzuleiten.

Die Kantonspolizei verstärkte ihre Notrufzentrale mit zusätzlichem Personal. In der Stadt St. Gallen fielen zahlreiche Trolleybusse aus. Die Polizei empfahl den Autolenkern, langsam zu fahren und genug Zeit einzuplanen. Fahrzeuge mit Sommerpneus sollten in der Garage bleiben. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter