DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Deutschland: Helmut Schmidt wieder aus dem Spital entlassen



Der ehemalige deutsche Kanzler Helmut Schmidt (SPD) hat ein Hamburger Spital wieder verlassen. «Herr Schmidt ist in diesen Minuten entlassen worden», sagte ein Sprecher der Asklepios Klinik Sankt Georg am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP.

«Es geht ihm also soweit wieder gut», sagte der Sprecher weiter. Der 96-Jährige Schmidt war am Freitag in das Spital eingeliefert worden.

Nachdem zunächst Herzprobleme vermutet worden waren, stellte sich heraus, dass Schmidt in der Hitze offenbar zu wenig getrunken hatte. Die Ärzte diagnostizierten eine Austrocknung. «Es ist zum Glück nichts Schlimmes», sagte der Chefarzt der Klinik, Karl-Heinz Kuck, am Wochenende der «Bild»-Zeitung.

Schmidt regierte von 1974 bis 1982. Der SPD-Politiker ist starker Raucher, der 96-Jährige hatte in den vergangenen Jahren immer mal wieder gesundheitliche Probleme. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter